Rezept Braunschweiger Wurst

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Braunschweiger Wurst

Braunschweiger Wurst

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19484
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10108 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hähncheneinkauf !
Bewahren Sie frische Hähnchen niemals länger als drei Tage auf. Niemals monatgs frische Hähnchen kaufen, denn sie sind bestimmt von der letzten Woche noch übrig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Braunschweiger Wurst:

Rezept - Braunschweiger Wurst
Man kocht fettes, gutes Schweinefleisch und schneidet es in kleine Wuerfel, kocht auch einige Zungen, zieht sie ab und schneidet sie 3 bis 4 mal der Laenge nach durch, gibt auch etwas gehackte Leber dazu, ruehrt die ganze Masse mit Schweinsblut, abgefuelltem Schweinsfett, Salz Pfeffer und Nelken durch, fuellt es in Schweinsblasen oder dicke Ochsendaerme und laesst sie noch eine Stunde langsam kochen, legt sie dann auf Stroh, dass sie etwas Abtrocknen, und haengt sie in den Rauch. Ps.: 1 Loth = 17,5 Gramm * Quelle: ein Kochbuch aus dem Jahre 1843. ** Gepostet von: Klaus Zoellner Stichworte: Wurst, Fleisch

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 7931 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Knollenziest ein WurzelgemüseKnollenziest ein Wurzelgemüse
Wie besonders fette weiße Raupen oder eben Michelin-Männchen sehen die tief eingeschnürten Wurzeln des Knollenziestes aus.
Thema 14842 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Blätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der BlätterteigBlätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der Blätterteig
Ein Blätterteig kennt nur zwei Tempi: ganz schnell oder ganz langsam. Tiefgekühlt sind die rasch aufzutauenden Platten ein Garant für die Kuchenversorgung von spontan eintrudelnden Gästen.
Thema 31415 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |