Rezept Braune Grundsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Braune Grundsauce

Braune Grundsauce

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19125
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7410 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Rinder- und Kalbsknochen
500 g Parueren ;von Kalb & Rind
100 g Speck
200 g Suppengruen
100 g Zwiebel
80 g Mehl
2  Tomaten
1 El. Tomatenmark
1/4 l Weisswein
1  Lauchstange ; Porree
1  Bouquet Garni Thymian, Lorbeer, etc.
1  Knoblauchzehe
10  Pfefferkoerner
- - Salz
3 l Wasser
- - oder Knochenbruehe
Zubereitung des Kochrezept Braune Grundsauce:

Rezept - Braune Grundsauce
In einer entsprechend grossen Kasserolle oder rechteckigen Bratpfanne die kleingehackten Knochen mit Rauchspeckwuerfeln anbraten, die zerkleinerten Parueren und Speckschwarten dazugeben und alles zusammen - am besten im Rohr - braun! braten. Ist eine mittlere Braeune erreicht, das in grobe Wuerfel geschnittene Suppengruen beigeben und mitbraten, etwas spaeter die ebenfalls grobwuerfelig geschnittenen Zwiebeln dazugeben, mit Mehl bestaeuben und unter staendigem Ruehren so lange roesten, bis das Mehl eine braune Farbe angenommen hat. Die geviertelten Tomaten und das Tomatenmark zugeben, durchruehren, mit 1/8 Liter Weisswein abloeschen und mit 3 Liter kaltem Wasser oder Knochenbruehe auffuellen. Aufkochen, in einen hohen Topf fuellen, wieder aufkochen lassen, den Schaum abschoepfen, das Bouquet Garni und die Gewuerze beigeben und 3-4 Stunden -unter zeitweiligem Abschoepfen des Schaumes- leicht! kochen lassen. Zu starkes Kochen ruft eine Truebung der Sauce hervor! Kurz vor Ende der Kochzeit 1/8 Liter Weisswein zufuegen, alles durch ein feines Sieb passieren und das Fett abschoepfen. Jetzt hat man ca. 1,5 Liter glatte, saemige Sauce. * Quelle: : Das Kochbuch der guten : Kueche : htp-Verlagsgesellschaft : Gepostet von Markus Adam Stichworte: Aufbau, Sauce, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Birke – Frühlingsbote und Lieferant von Saft oder SektDie Birke – Frühlingsbote und Lieferant von Saft oder Sekt
Heute gilt die Birke (Betula) vor allem als einer der Frühlingsboten schlechthin. Sie lässt einerseits das trübe Wintergrau vergessen und beschert andererseits leidgeplagten Pollenallergikern manch üble Niesattacke.
Thema 7344 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6520 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Blätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der BlätterteigBlätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der Blätterteig
Ein Blätterteig kennt nur zwei Tempi: ganz schnell oder ganz langsam. Tiefgekühlt sind die rasch aufzutauenden Platten ein Garant für die Kuchenversorgung von spontan eintrudelnden Gästen.
Thema 31168 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |