Rezept Bratreis mit Entenbrust

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bratreis mit Entenbrust

Bratreis mit Entenbrust

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15930
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8233 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nicht ganz frischer Spargel !
Ist der ungeschälte Spargel schon einige Tage alt, wird er wieder frisch, knackig und lässt sich leichter schälen, wenn man ihn vor dem Schälen mindestens 1 Stunde in kaltes Wasser legt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Langkornreis
500 ml Salzwasser
- - Salz
10 El. Oel
280 g Entenbrustfilet
2  Eier
2 El. Wasser
200 g Frische Shii-Take-Pilze
1  Rote Paprikaschote
1  Porreestange; ca. 350 g
20 g Frischer Ingwer
1/2  Bd. Koriandergruen
1  Knoblauchzehe; o. zwei ;-)
50 ml Instant-Bruehe
2 El. Sojasauce
100 g Tk-Erbsen; aufgetaut
1/4 Tl. Sambal Oelek
Zubereitung des Kochrezept Bratreis mit Entenbrust:

Rezept - Bratreis mit Entenbrust
Reis im Salzwasser garen, ausdaempfen und im Kuehlschrank kalt werden lassen (besser am Vortage zubereiten, schont den Kuehlschrank). Dann unter Wenden ca. acht Minuten in der Haelfte des Oels anbraten. Haut und Fleisch der Entenbrust separat in Streifen schneiden. Haut knusprig braten und abtropfen lassen. Eier mit Wasser und etwas Salz verquirlen. In einem Essloeffel Oel zu einem Omelett braten, aufrollen und in schmale Scheiben schneiden. Pilze putzen, vom Stiel befreien und halbieren. Paprika und Porree in feine Streifen schneiden. Ingwer reiben. Koriander grob hacken. Entenfleisch im restliche Oel scharf anbraten, herausnehmen und warm halten. Dann Pilze ca. drei bis vier Minuten in dem Fett braten. Paprika, Porree, Ingwer und den durchgepressten Knoblauch dazugeben und mit Bruehe und Sojasauce abloeschen. Mit dem Entenfleisch bei milder Hitze ca. drei bis fuenf Minuten garen. Zuletzt Erbsen, Koriander, Sambal Oelek und Reis unterheben. Mit Omelett- und Entenhautstreifen garnieren. Zubereitung: ca. 60 Minuten Pro Portion: ca. 521 kcal * Gepostet von K.-H. Boller Date: 30 Jun 1995 Stichworte: Reis, Gefluegel, Ente, Gemuese, China, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5570 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9315 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15141 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |