Rezept Bratherings Filets in Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bratherings-Filets in Tomatensauce

Bratherings-Filets in Tomatensauce

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9873
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2667 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sparen beim Wasserkochen !
Kochendes Wasser für Tee oder andere heiße Getränke sollten Sie mit dem Blitzkocher oder einem Kochwasserbehälter und nicht auf dem Herd kochen. Sie sparen damit sehr viel Strom.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
6  Doppelfilets von gruenen Heringen
1 El. Zitronensaft
- - Salz
1 Tl. weisser Pfeffer aus der Muehle
50 g Mehl
12 El. Oel
8  Wacholderbeeren
1 Tl. gruene Pfefferkoerner
6  Salbeiblaetter
4  Lorbeerblaetter
1  Zweig Rosmarin
4 El. Rotweinessig
1/8 l Tomatenpueree (Parmalat)
- - Zucker
100 g Zwiebeln
6  Scheiben Graubrot
1  Knoblauchzehe
3 El. Olivenoel
1 El. schwarze Oliven
Zubereitung des Kochrezept Bratherings-Filets in Tomatensauce:

Rezept - Bratherings-Filets in Tomatensauce
Die feinen Graeten aus den Heringsfilets zupfen, Filets kurz unter fliessendem Wasser abspuelen, dann trockentupfen und mit Zitronensaft betraeufeln. Salz, Pfeffer und Mehl in einer flachen Schale mischen, die Heringsfilets darin wenden, ueberschuessiges Mehl abklopfen. Heringsfilets portionsweise in 6 El. heissem Oel etwa 2 Minuten von jeder Seite goldbraun braten, auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Wacholderbeeren und gruene Pfefferkoerner zerdruecken. Salbei, Lorbeer und Rosmarinnadeln grob hacken. Essig, Tomatenpueree und 6 El. Oel verquirlen, mit Salz und Zucker wuerzen. Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden. Die Heringsfilets lagenweise mit Zwiebeln, Kraeutern und Gewuerzen in eine Schuessel schichten, ueber jede Schicht Tomatensauce giessen. Mit der restlichen Tomatensauce bedecken und zugedeckt ueber Nacht kuehl stellen. Kurz vor dem Servieren die Graubrotscheiben toasten oder goldbraun roesten, mit der gepellten Knoblauchzehe einreiben. Brotscheiben auf Teller verteilen und mit Olivenoel betraeufeln. Je zwei Heringsfilets auf jede Scheibe legen und mit Tomatensauce bedecken. Mit schwarzen Oliven belegen und servieren. Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten Bratzeit pro Portion 4 Minuten ** From: Holger_Hollstein@p6.f60.n2480.z2.fido.sub.org Date: Tue, 02 Aug 1994 Stichworte: P6, Fischgerichte, Hering

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?
Knochenmark verspeisen – bei dieser Vorstellung schüttelt es nicht nur so manchen Vegetarier –, ist für viele Genuss und eine Delikatesse – und das nicht nur bei den menschlichen Gourmets, sondern auch im Tierreich.
Thema 14194 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Langusten und Garnelen - leckere KrustentiereLangusten und Garnelen - leckere Krustentiere
Im Urlaub lässt man sie sich gerne schmecken, Langusten und Garnelen. Natürlich wird auch hierzulande dieses Meeresgetier verspeist, nicht nur in guten Restaurants.
Thema 11573 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Was koche ich heute ?Was koche ich heute ?
Wie oft haben Sie sich das schon gefragt? Mir ging es ebenso! Oft habe ich auch meinen Mann gefragt Was soll ich denn kochen? Als Antwort bekommt man ja doch immer nur die eine Aussage: Ach, koch doch irgend etwas!
Thema 331063 mal gelesen | 22.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |