Rezept Bratensulz

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bratensulz

Bratensulz

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11253
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6253 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gegrillter Fisch !
Beim Grillen muss der Fisch weniger gesalzen werden, da die eigenen Mineralsalze nicht, wie beim Braten oder Kochen, herausgeschwemmt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1400 g Schweinehals ohne Knochen
4  Essiggurken
2  Eier; hartgekocht
1  Rote Paprikaschote (auch Paprika aus dem Glas)
- - Sulzenpulver (Fertigprodukt)
Zubereitung des Kochrezept Bratensulz:

Rezept - Bratensulz
Den Schweinehals wuerzen, mit Salz & Pfeffer in einen Braeter legen und bei 180 Grad ca. 1,5 - 2 Stunden ins Backrohr. Immer wieder Wasser angiessen. Wenn der Braten fertig ist, auskuehlen lassen und anschliessend in duenne Scheiben schneiden, ungefaehr 2-3 mm dick (das kann mit einer Aufschnittmaschine geschehen). Anschliessend legt man die Bratenscheiben in Teller oder Schalen und garniert das ganze mit Essiggurken, Eiern und Paprika. Den Sulzenstand nach Packungsanweisung zubereiten und vorsichtig ueber das Fleisch geben. Kuehl stellen, bis der Sulzenstand fest geworden ist. Noch ein Tip: Den Sulzenstand so uebergiessen, dass die Einlage im Teller gerade bedeckt ist. Wenn dieser dann fest geworden ist, kann man den Rest aufgiessen. Dieses 2-malige Aufgiessen hat den Vorteil, dass die Einlage im Teller nicht aufschwimmen kann und alles luftdicht abgeschlossen wird. Erfasser: Stichworte: Kalt, Fleisch, P8

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Portulak - Vitamine und heilende WirkungPortulak - Vitamine und heilende Wirkung
Die Ägypter verwendeten ihn als Heilpflanze, die Griechen schätzten ihn sehr als Salat – der Portulak. Portulak hat einen interessanten Geschmack und ist mit Vitalstoffen reichlich gespickt.
Thema 19067 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Fingerfood rund um die WeltFingerfood rund um die Welt
Landläufig manchmal missverstanden als kleine Partyhäppchen oder Fastfood-Nahrung, kommt der Begriff „Fingerfood“ aus den Ländern, in denen es üblich ist, die Nahrung nicht mit Besteck, sondern mit den Fingern zu essen.
Thema 10826 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Wienerwald - am Anfang war die SuppeWienerwald - am Anfang war die Suppe
Heute ist Geflügelfleisch in Deutschland ein fester Bestandteil aller Speisekarten, doch das war nicht immer so.
Thema 4481 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |