Rezept Borschtsch nach Biolek

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Borschtsch nach Biolek

Borschtsch nach Biolek

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2147
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3614 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eisenkrauttee !
Gegen Akne , Allergien, Gicht , Nervosität, Verstopfung, Gicht, Durchblutungsstörungen,Und bei starken Menstruationsbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Beinscheiben vom Rind
750 g Querrippe
- - oder anderes Suppenfleisch 3 Markknochen
1 Bd. Suppengemüse
2 gross. Zwiebeln
2  Gewürznelken
1  Lorbeerblatt
- - Salz
15  Pfefferkörner 8 Kartoffeln, mittelgroß
1  frische Rote-Bete-Knolle, geschält
1/2 El. Essig
2  Knoblauchzehen
1 El. Butter
1 gross. Tomate
1 El. Tomatenmark
250 g Sauerkraut
- - Pfeffer aus der Mühle
1 Glas Crème fraîche
Zubereitung des Kochrezept Borschtsch nach Biolek:

Rezept - Borschtsch nach Biolek
* Das Fleisch und die Markknochen waschen. Das Suppengemüse putzen, eine der Zwiebeln schälen und mit den Nelken und dem Lorbeerblatt spicken. Fleisch, Gemüse, die gespickte Zwiebel und die Pfefferkörner in zweieinhalb Liter Salzwasser aufsetzen und bei milder Hitze zwei Stunden köcheln lassen. * Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, nach eindreiviertel Stunden Kochzeit zum Fleisch geben. Rote Bete auf einer groben Rohkostreibe raspeln (Vorsicht, färbt ungemein) und in einem Töpfchen in wenig Wasser mit dem Essig weichkochen. Die zweite Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. * In einer Pfanne die Zwiebelwürfel in Butter andünsten, ein wenig später den Knoblauch dazugeben. * Die Tomate brühen, häuten und klein würfeln. Zusammen mit dem Tomatenmark unter die Zwiebel-Knoblauchmischung rühren. Kurz dünsten und mit ein wenig von der Fleischbrühe ablöschen. * Das Suppenfleisch aus dem Topf nehmen und in Würfel schneiden. Dann kommt das Sauerkraut dazu. Die Zwiebel-Tomaten-Mischung und die vorgekochte rote Bete zusammen mit dem Suppenfleisch in die Brühe geben, heiß werden lassen, alles noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heiß servieren, jeden Teller mit einem Klacks Crème fraîche krönen. Dazu gibt`s Weißbrot.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21650 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Rosmarin - Rosmarinus officinalis Kraut ideal zu Fleisch und KartoffelnRosmarin - Rosmarinus officinalis Kraut ideal zu Fleisch und Kartoffeln
Wer einmal am Mittelmeer war, wird das Rauschen der blauen Brandung auf ewig mit dem Duft des Rosmarins verbinden. Rosmarin gedeiht wild an den Küsten Italiens und Griechenlands. Sein Geruch ist intensiv, belebend und sehr sommerlich.
Thema 6446 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen
Walnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backenWalnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backen
Ab Mitte September ist es wieder so weit: die Walnüsse reifen und die Freude an herbstlichen Leckereien macht sich breit.
Thema 9543 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |