Rezept Borschtsch aus Kohl und Preiselbeeren

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Borschtsch aus Kohl und Preiselbeeren

Borschtsch aus Kohl und Preiselbeeren

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15061
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2747 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosmarin !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Preiselbeeren
400 g Weisskohl
1 l Wasser
50 g Zitrone
2  Eier
100 g Sahne
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
Zubereitung des Kochrezept Borschtsch aus Kohl und Preiselbeeren:

Rezept - Borschtsch aus Kohl und Preiselbeeren
Die reifen Preiselbeeren verlesen, waschen, dabei das Wasser mehrmals erneuern. In etwas Wasser kochen, bis die Beeren platzen, dann durch ein Sieb passieren. Den Kohl hobeln, mit Wasser ansetzen, die Preiselbeeren dazutun und so lange kochen, bis der Kohl weich ist. Vom Feuer nehmen, die verquirlten Eier und die Sahne hinzufuegen, mit Salz, Zucker, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. * Quelle: Nach: Eugeniusz Wirkowski Kueche der polnischen Juden, Interpress 1988 ISBN 83-223-2229-1 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 05 Apr 1995 Stichworte: Suppe, Eintopf, Preiselbeere, Weisskohl, Polen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4643 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaftKabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaft
Schon die Wikinger schätzten den Fisch (Kabeljau), der sich für fast alle Zubereitungsarten eignet. Sein Fleisch ist weiß, zart und fest, es enthält wenig Fett und kann getrocknet, gedünstet oder gebraten werden.
Thema 11141 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Abnehmen beginnt im KopfAbnehmen beginnt im Kopf
Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm, wie jedes Jahr, die lästige Frage: Wie nimmt man dauerhaft ab, ohne ständig an Diäten denken zu müssen?
Thema 19542 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |