Rezept Borschtsch aus Karausche, Kaulbarsch oder Renke

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Borschtsch aus Karausche, Kaulbarsch oder Renke

Borschtsch aus Karausche, Kaulbarsch oder Renke

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18656
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5992 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Altbackener Kuchen wieder frisch !
Drehen Sie altbackenen Kuchen einfach um und stechen einige Löcher mit einer langen Stricknadel hinein. Mehrere gefrorene Fruchtsaftstückchen oben drauf gelegt, und der Kuchen wird durch das langsame Schmelzen vollständig von der Flüssigkeit durchzogen. Er schmeckt wieder fruchtig und weich. Dann wieder umdrehen und servieren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Karausche; Kaulbarsch oder Renke
1 l Wasser
300 g Weisskraut
200 g Rote Bete
50 g Getrocknete Steinpilze oder
200 g Frische Champignons
1  Karotte
1  Petersilienwurzel
1  Zwiebel
1/4  Knolle Sellerie
30 g Oliven
100 g Butter
2 El. Mehl; oder Paniermehl
250 ml Rote-Bete-Saft
- - Salz
10  Weisse Pfefferkoerner
2  Lorbeerblaetter
- - Essig
Zubereitung des Kochrezept Borschtsch aus Karausche, Kaulbarsch oder Renke:

Rezept - Borschtsch aus Karausche, Kaulbarsch oder Renke
Borschtsch is karasei Karotte, Sellerie, Petersilienwurzel und die Haelfte der Zwiebel grob zerteilen und mit Pilzen, Salz, Pfefferkoernern und Lorbeerblaettern zu einer Bruehe aufkochen und abseihen. Weisskraut und geschaelte rote Bete kleinschneiden und in der Bruehe weich kochen. Restliche Zwiebel hacken, in etwas Butter goldbraun roesten, mit der Haelfte vom Mehl verruehren und zur Suppe geben. Rote-Bete-Saft und Oliven zugeben und mit Essig abschmecken. Gesaeuberte Fisch in Portionsstuecke teilen, leicht in Mehl oder Paniermehl wenden und in reichlich Butter braten. Auf Kuechenkreps abtropfen lassen. Unmittelbar vor dem Servieren den gebratenen Fisch in dem Borschtsch einmal aufkochen. * Quelle: Nach: Alla Sacharow Russische Kueche Wilhelm Heine Verlag Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suppe, Eintopf, Fisch, Borschtsch, Russland, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 35739 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Chips - Kartoffelchips sind kein süßes VergnügenChips - Kartoffelchips sind kein süßes Vergnügen
Ob während der Fußballhauptsaison, abends vor dem Fernseher oder als beliebter Knabberspaß: Kartoffelchips und Chips sind in aller Munde und ein beliebter Knabberspaß.
Thema 18418 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Kaffee trinken ist das GesundKaffee trinken ist das Gesund
1683 eröffnete das erste Kaffeehaus in Wien, und mit ihm entstand eine ganze Kultur, die mit den Jahrhunderten typisch für das gemütliche Österreich wurde.
Thema 10331 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |