Rezept Borschtsch (Originalrezept)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Borschtsch (Originalrezept)

Borschtsch (Originalrezept)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11245
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 29238 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Ein Bad für Zitronen !
Legen Sie ungespritzte Zitronen ca. 10 Minuten in heißes Wasser. Sie erhalten dann fast die doppelte Saftmenge.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Rote Beete, roh
500 g Rindfleisch; Brust
250 g Weisskohl; in Streifen
2  Kartoffeln
1  Karotte; grob geraspelt
1  Petersilienwurzel gewuerfelt
3  Zwiebeln; gehackt
2 El. Butter
4  Tomaten; geschaelt, entkernt kleingeschnitten
1  Paprikaschote; rot, klein geschnitten
1 El. Tomatenmark
1 El. Zucker
1 El. Dill; frisch, gehackt
1 El. Petersilie; frisch,gehackt
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Borschtsch (Originalrezept):

Rezept - Borschtsch (Originalrezept)
Zunaechst die Rote Beete ungeschaelt in einen Stahltopf oder einen alten Topf (er faerbt sich dunkel) geben, mit kochendem Wasser bedecken und 60 bis 90 Minuten bei maessiger Hitze garen. In dem Kochwasser abkuehlen lassen, schaelen und grob raspeln. Das Fleisch in kochendes Wasser geben und garen. Aus der Bruehe herausnehmen, abkuehlen lassen und in kleine Stuecke schneiden. Kohlstreifen in Wasser garen. Die Kartoffeln schaelen und kochen. Die Rote Bete, die Karotten, Petersilienwurzel und Zwiebeln 10 bis 15 Minuten in der Butter duensten. Die gegarten Kartoffeln zerstampfen und dem Gemuese beifuegen, das Kartoffelwasser zur Fleischbruehe giessen. Tomaten und Paprikaschote mit dem Tomatenmark und dem Zucker zum Gemuese geben. Die heisse Fleischbruehe zugiessen. Wenn noetig, siedendes Wasser hinzufuegen. Den gegarten Kohl hineinstreuen, umruehren und bei mittlerer Hitze aufkochen. Dill und Petersilie hinzufuegen, die Fleischstuecke unterruehren. Salzen. Den Topf vom Herd nehmen, mit einem Deckel fest verschliessen und die Suppe mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Bemerkung: Borschtsch schmeckt besser, wenn er einen Tag steht. Irina Carl, Russisch kochen, Gerichte und ihre Geschichte, Editions d i a, 1993, ISBN 3 86034 112 X Typed for you by Rene Gagnaux@2:301/212.19 13.02.1994 Erfasser: Stichworte: Suppen, Eintopf, Fleisch, Russland, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräuter die kleinen Alleskönner aus der NaturKräuter die kleinen Alleskönner aus der Natur
Schon vor tausenden von Jahren waren sie in Verwendung, doch durch die Industrialisierung verloren sie allmählich an Bedeutung.
Thema 9915 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Ausgestorbene Speisen aus EuropaAusgestorbene Speisen aus Europa
Die europäischen Speisekarten vergangener Zeiten weisen zahlreiche Gerichte auf, die heutzutage als ausgestorben gelten müssen. Doch sind sie durchaus von historischem Interesse – und teilweise gruselt es einem ordentlich, was da so seinen Weg in die Mägen unserer Vorfahren gefunden hat.
Thema 8274 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Kartoffelpuffer mit ApfelmusKartoffelpuffer mit Apfelmus
Spätestens auf den Weihnachtsmärkten werden sie uns wieder in Hülle und Fülle angeboten: Kartoffelpuffer, Rösti, Reibekuchen, Reiberdatschi.
Thema 13955 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |