Rezept Borschtsch ( Alfred Biolek )

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Borschtsch ( Alfred Biolek )

Borschtsch ( Alfred Biolek )

Kategorie - Eintopf Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14243
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13959 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Quiche Lorraine !
eine weltweit bekannte Spezialität, stammt aus der bäuerlichen Küche Lothringens. Sprachforscher vermuten, dass das Wort Quiche eine mundartliche Abwandlung des Wortes Küche ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
2  Rinderbeinscheiben
750 g Zwerchrippe; oder anderes Suppenfleisch
3  Markknochen
1  Bd. Suppengemuese
2 gross. Zwiebeln
2  Gewuerznelken
1  Lorbeerblatt
8  mittl. Kartoffeln
1  Rote Bete - Knolle
1/2 El. Essig
2  Knoblauchzehen
1 El. Butter
1 gross. Tomate
1 El. Tomatenmark
250 g Sauerkraut
15  Pfefferkoerner
1 Dos. Creme fraiche
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Borschtsch ( Alfred Biolek ):

Rezept - Borschtsch ( Alfred Biolek )
Das Fleisch und die Markknochen waschen. Das Suppengemuese putzen, eine der Zwiebeln schaelen und mit den Nelken spicken. Fleisch, Gemuese und die gespickte Zwiebel in 2 1/2 l Salzwasser aufsetzen und bei ganz kleiner Hitze sachte 2 Stunden Koecheln lassen. Nach 1 3/4 Stunden die Kartoffeln schaelen und in kleine Wuerfel schneiden. Rote bete auf einer groben Rohkostreibe raspeln ( Vorsicht! Faerbt ungemein! )und in einem kleinen Toepfchen in ganz wenig Wasser mit einem kleinen Schuss Essig weichkochen. Die zweite Zwiebel und die Knoblauchzehen schaelen und klein wuerfeln. In einer Pfanne in Butter die Zwiebelwuerfel anroesten, ein klein wenig spaeter den Knoblauch zugeben. Die Tomate ueberbruehen, haeuten und klein wuerfeln. Zusammen mit dem Tomatenmark unter die Zwiebel-Knoblauchmischung ruehren. Kurz duensten und mit ein wenig von der Fleischbruehe abloeschen. Das gare Fleisch aus dem Topf nehmen und in Wuerfel schneiden. In der Bruehe die vorbereiteten Kartoffelstueckchen zusammen mit den Pfefferkoernern ca. 10 min. kochen, erst dann kommt das Sauerkraut dazu, sonst bleiben die Kartoffeln durch die Saeure hart! Die Zwiebel-Tomatenmischung und die vorgekochte Rote Bete zusammen mit dem Suppenfleisch in die Bruehe geben, alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heiss servieren, jeden Teller mit einem Klacks Creme fraiche kroenen. * Quelle: Alfred Biolek Meine Rezepte erfasst von -Joerg Weinkauf@2:245/6801.7 ** Gepostet von Joerg Weinkauf Date: Sun, 19 Feb 1995 Stichworte: Eintopf, Sauerkraut, Russland, Fleisch, Rind, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pfälzer Spezialitäten von deftig bis kräftig mit RezeptideenPfälzer Spezialitäten von deftig bis kräftig mit Rezeptideen
Fröhlich Pfalz – Gott erhalt's! singt schon 1891 Kurfürstin Marie bei der Uraufführung von Carl Zellers (1842–1898) Operette „Der Vogelhändler”. Wein, Weib und Gesang sowie das zugehörige Lebensgefühl sind in der Pfalz zuhause, soviel steht fest.
Thema 13412 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino AromaKaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma
Schon ihr Name klingt nach Poesie und verrät, dass sie für die Liebhaber des schwarzen Göttertrunks gemacht sind: Kaffee-Küsschen.
Thema 5402 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Blutgruppen Diät nach Peter d’AdamoBlutgruppen Diät nach Peter d’Adamo
Welcher Blutgruppe gehören Sie an? Haben Sie vielleicht Blutgruppe 0? Wenn ja, dann gehören Sie zu den Jägern, und vertragen Getreide, Hülsenfrüchte nicht so gut. Zumindest, wenn es nach dem Erfinder der „Blutgruppen-Diät“, Peter d’Adamo, gehen soll.
Thema 33118 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |