Rezept Bokum Bap (Gebratener Reis)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bokum Bap (Gebratener Reis)

Bokum Bap (Gebratener Reis)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11242
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3488 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käse Snacks !
Leckere Käsesnacks, die auch Kindern schmecken, können Sie aus einer Scheibe Scheiblettenkäse herstellen.

Teilen Sie die Scheibe in neun gleich große Stücke und legen sie diese (wichtig) auf ein Backpapier. Diese schieben sie für einige Sekunden in die Microwelle bis der Käse blubbert.

Nehmen Sie das Backpaier mit dem Käse heraus und lassen es abkühlen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Schweinefilet od. -schnitzel
10  Champignons
2  Zwiebeln (moeglichst "jung")
2 El. Oel
6  Tas. Gekochter Reis
1  Prise Salz
100 g Krabben
1/2  Tas. Erbsen
2 El. Sojasauce
1 El. Reiswein od. trock. Sherry
- - Pfeffer
- - Glutamat
Zubereitung des Kochrezept Bokum Bap (Gebratener Reis):

Rezept - Bokum Bap (Gebratener Reis)
Das Fleisch in feine Streifen schneiden, die Pilze waschen, abtropfen lassen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel fein hacken. In einer grossen Pfanne (od. Wok wenn vorhanden) das Oel erhitzen. Die Zwiebeln, das Fleisch und die Pilze "pfannenruehrenbraten" (siehe unten). Den Reis und das Salz zufuegen und weiter gut umruehren, damit der Reis nicht anklebt. Nach ca. 5 Minuten die Krabben und die Erbsen zufuegen, alles gut vermischen und mit Pfeffer, Glutamat und Sojasauce wuerzen. Das ganze kann man dann noch mit Lachsschinken, Schnittlauch od. Petersilie verzieren und ab auf den Tisch. Fuer die Neulinge der chin. Kueche: "Pfannenruehrenbraten" Das Oel in einer Pfanne (od. Wok) erhitzen bis es raucht!! Dann nacheinander in nicht zu grossen Portionen das Bratgut in die Pfanne (od. Wok) geben und unter staendigem!! Ruehren schnell garen. Dabei darauf achten, dass das Oel nicht zu kalt wird. (Aber auch nicht so heiss das es brennt). Schmeckt gut (mir zumindest!) Erfasser: Stichworte: China, Hauptspeise, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5618 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Fastenkur und FastenFastenkur und Fasten
Was ist Fasten eigentlich und was passiert beim Fasten im Körper? Fasten bedeutet einen freiwilligen und zeitlich begrenzten Verzicht auf feste Nahrung.
Thema 24849 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Der Hecht im Karpfenteich oder auf dem TellerDer Hecht im Karpfenteich oder auf dem Teller
Der europäische Hecht (Esox lucius) ist ein Süßwasserfisch, der aber auch in brackigen Gewässern überleben kann.
Thema 5124 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |