Rezept Bohnenauflauf mit Maiskruste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bohnenauflauf mit Maiskruste

Bohnenauflauf mit Maiskruste

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11237
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3525 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wenn das Brot ausgetrocknet ist !
Wickeln Sie das ausgetrocknete Brot in ein feuchtes Tuch und legen es 24 Stunden in den Kühlschrank. Danach entfernen Sie das Tuch und backen das Brot einige Minuten im vorgeheizten Ofen auf. Es ist wieder wie frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Rote Bohnen
700 ml Wasser (1)
1  Lorbeerblatt
150 g Maisgries; grob
400 ml Wasser (2)
1 El. Gekoernte Gemuesebruehe
1 Tl. Kurkuma
6 El. Creme fraiche
50 g Greyerzer oder alter Gouda fein gerieben Jodmeersalz
- - schwarzer Pfeffer
6  Salbeiblaetter
3 Tl. Rosmarinnadeln
4 Tl. Frische Thymianblaettchen
200 g Kleine Zwiebeln
350 g Gruene Paprikaschoten
1 klein. Rote Chilischote
2  Knoblauchzehen
2 El. Olivenoel; kalt gepresst
2 El. Tomatenmark
4 El. Aceto Balsamico (Balsamessig
- - Cayennepfeffer
Zubereitung des Kochrezept Bohnenauflauf mit Maiskruste:

Rezept - Bohnenauflauf mit Maiskruste
Diese Zubereitung gilt fuer 4 Personen: Die Bohnen in dem Wasser (1) ueber Nacht quellen lassen. Danach das Lorbeerblatt dazu geben und die Bohnen in etwa 1 1/2 Stunden weich kochen. Dann auf einem Sieb abtropfen lassen und die Bruehe auffangen. Das Lorbeerblatt entfernen. Den Maisgries mit dem Wasser (2), der gekoernten Bruehe und dem Kurkuma unter gelegentlichem Umruehren zu einem dicken Brei kochen. 1/3 der Creme fraiche und den Kaese unterruehren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Saemtliche Kraeuter fein hacken. Die Zwiebeln schaelen, halbieren und laengs in spalten schneiden. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen und laengs in Streifen von etwa 1 x 4 cm schneiden. Die Pfefferschote aufschlitzen. Die weissen Innenwaende und die Kerne entfernen. Die Schote abspuelen und sehr fein wuerfeln. Den Knoblauch sehr fein hacken. Das Oel und 2 El. Bohnenbruehe in einer Pfanne erhitzen. Das Gemuese, die Chilischote und den Knoblauch unter Wenden darin anduensten. Noch 8 El. Bohnenbruehe und die Kraeuter dazugeben. Das Gemuese in 3-5 Minuten knapp bissfest garen. Inzwischen das Tomatenmark mit 4 El. Bohnenbruehe, dem Aceto balsamico und der restlichen Creme fraiche verruehren. Die Mischung zum Gemuese geben. Die Bohnen zufuegen. Mit Salz und evtl. etwas Cayennepfeffer scharf pikant abschmecken. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Bohnengemuese in eine auflaufform fuellen. Den Maisbrei in einen Spritzbeutel mit grosser Sternhuelle fuellen und ein Muster auf das Bohnengemuese spritzen. Auf der mittleren schiene 20-25 Minuten backen, bis der Mais goldgelb ist. * Quelle: Kraut und Rueben 01/95 Getestet von Diana Drossel ** Gepostet von Diana Drossel Date: Sun, 29 Jan 1995 Stichworte: Gemuese, Gratin, Huelse, Bohne, Mais, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Coole Rezepte und Kochbücher für Jungs und MädelsCoole Rezepte und Kochbücher für Jungs und Mädels
Jetzt beginnt bei Teenies der Kochspaß. Bunte Spieße, scharfe Häppchen, süße Kleinigkeiten und coole Getränke – das schmeckt nicht nur gut, sondern kommt auch bei Kumpels und Mädels aus der Klasse gut an.
Thema 19313 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Bündnerfleisch - Eine Schweizer DelikatesseBündnerfleisch - Eine Schweizer Delikatesse
Nicht nur ein berühmtes Kräuterbonbon berechtigt zu der Frage, wer es denn erfunden hat, sondern auch das Bündnerfleisch.
Thema 5342 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Maischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den TischMaischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den Tisch
Ein leckeres, leichtes und sehr beliebtes Gericht bereitet man aus einem Plattfisch zu, der Scholle. Genauer: der Maischolle.
Thema 13396 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |