Rezept Boehmische Knoedel (Vrabec)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Boehmische Knoedel (Vrabec)

Boehmische Knoedel (Vrabec)

Kategorie - Beilage, Knoedel, Boehmen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27537
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11719 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Obstessig stärkt die Abwehrkräfte !
Vermischen Sie einen guten Schluck Obstessig mit Honig und verdünnen das Ganze mit Wasser. Vor dem Frühstück eingenommen, stärkt es die Körperabwehrkräfte und schützt vor Erkältungen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
400 g Mehl*
3  Semmeln (150 g)
20 g Butter
1  Ei; oder 2 Eigelb
5 g Salz
1/4 l Milch; oder Sodawasser
3 g Backpulver nach Belieben
Zubereitung des Kochrezept Boehmische Knoedel (Vrabec):

Rezept - Boehmische Knoedel (Vrabec)
* Drei verschiedene Mehlsorten verwendet die boehmische Hausfrau in ihrer Kueche: glattes, halbgrobes und grobes Mehl. Die original boehmischen Knoedel gelingen nur mit grobem Mehl, dem "Polohruba". Mit anderen Sorten wird der Teig wie Kleister und bleibt an den Haenden kleben. Die Semmeln abreiben, kleinwuerfelig schneiden, in heisser Butter roesten und abkuehlen lassen. In eine Schuessel das durchgesiebte Mehl geben, die in der Milch verquirlten Eier, bzw. Eigelb und Salz zufuegen und mit dem Kochloeffel so lange bearbeiten, bis ein glaenzender, glatter Teig entsteht, der sich vom Kochloeffel loest. In diesen Teig die geroesteten Semmelbroesel schuetten und gleichmaessig vermischen. Hat man genuegend Zeit, so bestreut man den Teig mit etwas Mehl, legt ein Tuch ueber die Schuessel und laesst den Teig 30 Minuten stehen. So zubereitete Knoedel sind besonders schmackhaft. Aus dem Teig auf einem mit Mehl bestaeubten Brett 2 laengliche Rollen formen. In siedendes Salzwasser geben und langsam 25 Minuten kochen. Dabei mehrmals mit dem Kochloeffel umdrehen. Aus dem Wasser herausnehmen und sofort in Scheiben schneiden. (Zum Kochen der laenglichen Knoedelrollen eignet sich am besten eine breitere, groessere Kasserolle). Bohmische Knoedel serviert man als Beilage zu Fleisch- und Wildgerichten, gebratener Gans oder Ente, Gemuese.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 63313 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen
Cola aus der Apotheke in die Bars der WeltCola aus der Apotheke in die Bars der Welt
Schon jeder ist wohl einmal mit der dunklen Brause in Berührung gekommen. Es gibt sie in unzähligen Variationen überall auf der Welt.
Thema 8441 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?
Fast jedes Kind weiß es: Karotten sind gut für die Augen – das ist schließlich das zeitlose Argument der Eltern, die ihren Kindern die ungeliebten gekochten Mohrrüben eintrichtern wollen.
Thema 62689 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |