Rezept Boefflamott

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Boefflamott

Boefflamott

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20284
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4347 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der richtige Standort für den Kühlschrank !
Überprüfen Sie den Standort Ihres Kühlschranks. Er gehört in die kälteste Ecke der Küche, auf keinen Fall aber neben den Herd oder gar die Heizung. Achten Sie auch darauf, dass der Kühlschrank im Sommer nicht von der Sonne beschienen wird! Wenn Sie keinen günstigeren Standort finden, isolieren Sie die Seite des Geräts, die der Wärme ausgesetzt ist, mit Isoliermaterialien (zum Beispiel Styropor)!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Schwanzrolle, vom Rind
3/4 l Rotwein
1/4 l Rotweinessig, mild
10  Pfefferkoerner, weiss
6  Wacholderbeeren
1  Zwiebel
1  Moehre
1  Petersilienwurzel
4  Markknochen
50 g Speck, frisch
2 El. Kraeuter, gemischt (Tk-Ware)
1 Tl. Salz
1/2 Tl. Pfeffer
5 El. Oel
20 g Brotrinde, altbacken
1 Tl. Mehl
1/2 Tl. Zucker
1/8 l Rotwein
1  Tomate
1  Stg. Porree
Zubereitung des Kochrezept Boefflamott:

Rezept - Boefflamott
Rotwein, Essig, Pfefferkoerner und Wacholderbeeren in einen Topf geben. Zwiebel, Moehre und Petersilienwurzel schaelen und hinzufuegen. Alles aufkochen und den Sud abkuehlen lassen. Das Fleisch in eine Schuessel geben, mit der Beize uebergiessen und 5 bis 8 Tage im Kuehlschrank marinieren. Alle 2 Tage wenden. Das Fleisch aus der Beize nehmen, trockentupfen, mit Salz, Pfeffer und Kraeutern einreiben. Mit Speckstreifen spicken oder mit einigen Speckscheiben umwickeln. Oel in einem Topf erhitzen, das Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Die Markknochen und das Gemuese aus der Beize zugeben. Die Beize erhitzen, das Fleisch nach und nach mit einem Teil der Beize aufgiessen. Ca. 2 Stunden schmoren lassen. Nach etwa 1 Stunde die Brotrinde zusetzen. Das fertige Fleisch herausnehmen und warmstellen. Die Markknochen entfernen, die Sauce durch ein Siebe passieren. Mehl und Butter verkneten, die Sauce damit binden. Mit Rotwein auffuellen. Die Tomate haeuten und wuerfeln, Porree putzen und in feine Streifen schneiden. Zur Sauce geben und nochmals 10 Minuten kochen lassen. Das Fleisch mit dem Gemuese auf einer vorgewaermten Platte anrichten. Als Beilage dazu: Klassische bayerische Semmelknoedel. Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden ** Gepostet von Joachim M. Meng Stichworte: Bayrisch, Rind, Fleisch, Regional, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Johann Lafer - ein Koch-Genie und erfolgreicher UnternehmerJohann Lafer - ein Koch-Genie und erfolgreicher Unternehmer
Er ist seit Jahren einer der bekanntesten Fernsehköche. Scheinbar allgegenwärtig lächelt Johann Lafer dem Konsumenten aus diversen Medien entgegen.
Thema 12549 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Champignons, Pfifferlinge, Trüffel - Alles über PilzeChampignons, Pfifferlinge, Trüffel - Alles über Pilze
Im Garten sorgen sie für genervte Blicke, auf den Tellern aber für ein glückseliges Hmmmmm: Pilze kommen im Herbst besonders frisch in die Gemüseauslage und auf den Wochenmarkt, wollen aber sorgsam behandelt werden.
Thema 15570 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 15273 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |