Rezept Blutorangen Carpaccio

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Blutorangen-Carpaccio

Blutorangen-Carpaccio

Kategorie - Salat, Orange Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28011
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2886 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käseschäler !
Haben Sie nur kleine Mengen Käse zu reiben, nehmen Sie doch den Karfoffelschäler.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Blutorangen
1 Tl. Pfefferkoerner, schwarz
1 Tl. Pfefferkoerner, weiss
1 Tl. Korianderkoerner
1 Tl. Salz, grob
6 El. Olivenoel, kaltgepresst
Zubereitung des Kochrezept Blutorangen-Carpaccio:

Rezept - Blutorangen-Carpaccio
Orangen rundherum schaelen wie Aepfel. Dann quer in duenne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Beide Pfeffersorten und Koriander im Moerser grob zerstossen, mit dem Salz mischen und darueberstreuen. Mit dem Olivenoel betraeufeln und sofort servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochtechnik - Dampfgaren mit einem Dampfgarer?Kochtechnik - Dampfgaren mit einem Dampfgarer?
Wer schon einmal einen Dampfgarer genutzt hat oder im Dampfgarer zubereitetes Essen genießen durfte, weiß diese Art der Zubereitung sicherlich zu schätzen.
Thema 34218 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Anna Sgroi - das sizilianische Energiebündel am KochtopfAnna Sgroi - das sizilianische Energiebündel am Kochtopf
Wie so viele weibliche Spitzenköchinnen entdeckte auch Anna Sgroi ihre Berufung auf Umwegen. Die Vorliebe für scharfe Schneidewerkzeuge war zwar ebenso vorhanden, wie überbordende Kreativität.
Thema 5442 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5890 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |