Rezept Blumenkohl Gratin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Blumenkohl-Gratin

Blumenkohl-Gratin

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18651
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7249 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Vorsicht Grill !
Stellen Sie immer einen Eimer mit Wasser neben dem Grill bereit. Bei Gefahr können Sie etwas Wasser über die Flammen gießen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Blumenkohl
4  Karotten; Moehren
500 g Blattspinat
4  Tomaten
2  Zwiebeln
2  Eier
200 ml Schlagsahne
100 g Gouda
100 g Emmentaler
- - Salz, Pfeffer, Muskat
1/2 Bd. Petersilie
50 g Mandelblaettchen
Zubereitung des Kochrezept Blumenkohl-Gratin:

Rezept - Blumenkohl-Gratin
Blumenkohl putzen, in Roeschen teilen, zusammen mit Moehrenscheiben in Salzwasser 8-10 Min. blanchieren, herausnehmen, abtropfen. Spinat im gleichen Wasser kurz kochen, abtropfen. Tomaten haeuten, in Scheiben schneiden. Auflaufform einfetten, den Boden mit Tomatenscheiben auslegen, darauf Zwiebelwuerfel, Spinat, Moehren und Blumenkohl verteilen. Eier mit Sahne, Gewuerzen und gehackter Petersilie verquirlen, ueber das Gratin giessen. Geriebenen Kaese gleichmaessig darauf verteilen, Mandelblaettchen darueberstreuen. Bei 225 GradC 30-40 Min. backen. Dazu: Braten (nur Nicht-Vegetarier), Teigwaren * Quelle: -Nach Suedwest-Text/31.05.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gemuese, Gratin, Blumenkohl, Spinat, Vegetarisch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12752 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Die Haferwurzel - Tragopogon porrifoliusDie Haferwurzel - Tragopogon porrifolius
Die Haferwurzel war vor Jahrhunderten ein beliebtes Gemüse und ist auch unter Namen wie Weißwurzel, Bocksbart oder Milchwurzel bekannt. Zudem wird sie die „vegetarische Auster“ genannt.
Thema 10887 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Prinzenrolle der Doppel Keks GenussPrinzenrolle der Doppel Keks Genuss
Was Bahlsens Leibniz-Butterkeks für Deutschland, ist die Prinzenrolle für Belgien. Wie der Deutsche Herrman Bahlsen importierte auch der belgische Bäckermeister Edouard de Beukelaer die Cakes-Idee aus England.
Thema 13424 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |