Rezept Blintschiki mit Creme'

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Blintschiki mit Creme'

Blintschiki mit Creme'

Kategorie - Russisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27987
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2896 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: ganze Walnüsse !
Walnüsse, die man im Ganzen braucht, bekommt man durch einen Trick unbeschädigt aus der Schale. Legen sie die Nüsse 24 Stunden in lauwarmes Wasser und knacken Sie sie erst dann.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Teig nach Grundrezept
5  Eigelb
100 g 'Zucker
1/8 l saure Sahne
Zubereitung des Kochrezept Blintschiki mit Creme':

Rezept - Blintschiki mit Creme'
- Erfasst von countrymouse@aon.at Blintschiki von beiden Seiten backen. 4 Eigelb mit Zucker schaumig schlagen und die saure Sahne unterrühren. Eine Kasserolle fetten und mit Paniermehl bestreuen. Abwechselnd Blintschiki und Creme einschichten. Oberste Blintschiki mit dem restlichen Eigelb bestreichen und etwa 20 Minuten im heißen Rohr backen. :Erfasser : countrymouse@aon.at :Erfasst am : 2.08.2000 :Letzte Änderung: 2.08.2000 :Quelle : RUSSISCHE KÜCHE :Quelle : - Alla Sacharow :Quelle : - ISBN 3-453-09380-1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vollwertkost - Vollwerternährung mit Obst, Gemüse und VollkornbrotVollwertkost - Vollwerternährung mit Obst, Gemüse und Vollkornbrot
Heutzutage kann schon jedes Kind wissen, wie man sich gesund ernährt. Nur scheitert es nicht selten an der Umsetzung, denn letztlich essen die Kinder das, was ihnen die Eltern vorsetzen.
Thema 8912 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9172 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Hausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis SchweinsbratenHausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis Schweinsbraten
Was für den Deutschen der Hackbraten, ist für den Österreicher der Schweinsbraten. In der österreichischen Küche wird gerne deftig gekocht.
Thema 12384 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |