Rezept Blaetterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Blaetterteig

Blaetterteig

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9854
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13566 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitronensaft gegen verschluckte Gräten !
Saugen Sie langsam an einer Zitrone. Durch die Säure wird die Gräte weich und lässt sich dann durch Essen von trockenem Brot hinunterschlucken. Im Magen wird die Gräte von den Magensäften zersetzt und ganz normal ausgeschieden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Blaetterteig:

Rezept - Blaetterteig
Fuer da Herstellen von Blaettertei gibt es verschiedene Methoden. Die bekanntesten sind die deutsche und die franzoesische, daneben aber noch zahlreiche Kombinationen. Welche Methode auch verwendet wird: Grundsaetzlich kommt es darauf an, die Butter beziehungsweise das verwendete Fett nicht mit dem Teig zu verkneten, sondern in hauchduennen Schichten zwischen den Grundteig zu wirken, damit es beim Backen als Treibmittel die vielen Teigschichten blaettrig voneinander trennen kann. Im Privathaushalt wird man am besten nach der deutschen Methode arbeiten. Fuer die franzoesische Methode waere beispielsweise eine kuehle Marmorplatte noetig, um den Erfolg zu gewaehrleisten. Unsere Tips * Blaetterteig stets auf einer leicht bemehlten Arbeitsflaeche ausrollen. Wichtig beim ausrollen: Den Teig niemals nur in einer Richtung rollen, sondern stets in zwei Richtungen, naemlich von unten nach oben und von links nach rechts. Wird Blaetterteig nur in einer Richtung ausgerollt, so schrumpft er beim Backen ebenfalls nur an einer Seite zusammen. * Blaetterteig mit einem scharfen Teigraedchen schneiden oder mit einem duennen Messer. Sind Teigraedchen oder Messer nicht scharf genug, werden die Teigraender gedrueckt statt geschnitten; die Raender kleben dann leicht aneinander und koennen beim Backen nicht gleichmaessig aufgehen. * Wenn Sie Blaetterteig mit Eigelb bestreichen, so sparen Sie die Schnittkanten so sorgfaeltig wie moeglich aus, da der Teig an den Kanten sonst zusammenklebt und das luftige aufgehen behindert wird; unter Umstaenden geraet das Gebaeck dadurch schief. * Blaetterteigreste koennen uebereinandergelegt, locker zusammengedrueckt und nochmals ausgerollt werden. Sie gehen allerdings nicht so stark auf, eignen sich aber gut fuer kleine Plaetzchen oder Streifen, mit denen man das Gebaeck verziert. Sie werden mit Eigelb auf das groessere Gebaeck gesetzt. * Wird Blaetterteig zum Auslegen von Foermchen oder von einer Springform verwendet, so sollte der Teig erst in Streifen oder Stuecke geschnitten, locker zusammengedrueckt und dann ausgerollt werden. Er wird dadurch zwar nicht so blaettrig und leicht, ist aber stabiler und faellt nicht so leicht zusammen, wenn eine Fuellung oder Obst drauf kommt. * Blaetterteig stets auf ein mit kaltem Wasser abgespueltes Backblech legen. (Foermchen oder Springform entsprechend behandeln) und vor dem Backen 15 Minuten ruhen lassen. * Aus: GU Backvergnuegen wie noch nie. (ISBN-3-7742-5200-9) ** From: Sascha_Kohlmann@p15.f200.n241.z2.fido.sub.org Date: Sat, 25 Jun 1994 Stichworte: Blaetterteig, Gebaeck

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vollwertkost - Vollwerternährung mit Obst, Gemüse und VollkornbrotVollwertkost - Vollwerternährung mit Obst, Gemüse und Vollkornbrot
Heutzutage kann schon jedes Kind wissen, wie man sich gesund ernährt. Nur scheitert es nicht selten an der Umsetzung, denn letztlich essen die Kinder das, was ihnen die Eltern vorsetzen.
Thema 9065 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Cupcakes - süße Verführung, traumhaft verziertCupcakes - süße Verführung, traumhaft verziert
Cupcakes sind die eleganteren Geschwister der Muffins, sozusagen eine Kreuzung aus Muffin und Petits Fours. Sie passen zum Nachmittagskaffee wie zur Ostertafel. Sind sie die neuen Trendsetter auf den Kuchenbufetts?
Thema 7560 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 8039 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |