Rezept Bistecche alla cacciatora

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bistecche alla cacciatora

Bistecche alla cacciatora

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8636
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3078 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ganze Walnusskerne !
Wenn Sie Walnüsse im Ganzen aus der harten Schale bekommen möchten, legen Sie sie vor dem Knacken etwa 24 Stunden in Wasser.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
20 g Steinpilze; getrocknet
2  Knoblauchzehen
3 El. Olivenoel
4  Rindshuft-Steaks; je 120 g
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
1 1/2 El. Tomatenpueree
2 dl Rotwein
1 El. Frische Majoranblaetter
1 El. Wacholderbeeren
Zubereitung des Kochrezept Bistecche alla cacciatora:

Rezept - Bistecche alla cacciatora
Bistecche alla cacciatora (Rindfhuft-Steaks nach Jaeger Art) Die Steinpilze ca. 30 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Abschuetten und gut ausdruecken. Mit dem Wiegemesser grob hacken. Die Knoblauchzehen schaelen und fein hacken. Den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Eine Gratinplatte zum Vorwaermen hineinstellen. Die Haelfte des Olivenoels in einer Bratpfanne erhitzen. Die Rindshuft-Steaks mit Salz und Pfeffer wuerzen vnd auf jeder Seite je nach gewuenschter Garstufe 1 1/2 - 2 Minuten braten. In die vorgewaermte Gratinplatte geben und bei 80 Grad ungedeckt (!) nachziehen lassen. Das restliche Olivenoel in die Pfanne geben. Steinpilze, Knoblauch und Tomatenpueree im Bratensatz kraeftig duensten. Den Rotwein dazugiessen. Die Majoranblaettchen grob hacken und mit den Wacholderbeeren beifuegen. Die Sauce dicklich einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Ueber die Steaks geben. Als Beilage passen in Olivenoel gebratene neue Kartoffeln in der Schale, gewuerzt mit frischem Rosmarin. * Quelle: D'Chuchi, Heft 3, 1994 Erfasst von Rene Gagnaux, 2:301/212.19, 11.05.94 Stichworte: Fleisch, Rind, Pilz, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Douce Steiner - das Talent liegt in der FamilieDouce Steiner - das Talent liegt in der Familie
Schon im zarten Alter von acht Jahren hatte die 1971 geborene Douce Steiner den festen Wunsch, einmal als Köchin zu arbeiten.
Thema 5821 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Wein erleben und genießenWein erleben und genießen
Seit sich immer mehr Menschen in vielen verschiedenen Ländern für Wein interessieren, hat Wein einen ganz neuen Stellenwert gewonnen.
Thema 6947 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Forelle - Die SchwarzwaldforelleForelle - Die Schwarzwaldforelle
Dass Forellen launisch sein können, besagt schon Schuberts berühmtes Lied, welches auch heute noch von Chören und Solisten begeistert geträllert wird.
Thema 6352 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |