Rezept Bisquitteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bisquitteig

Bisquitteig

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18439
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12040 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Torten glasieren !
Torten mit mehreren Schichten lassen sich leichter glasieren, wenn man die Schichten mit einigen rohen Spaghetti zusammensteckt. Sie verrutschen dann nicht, bis der Überzug erhärtet ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
80 g Butter
5  Eier
160 g Zucker
- - abgeriebene Schale einer Zitrone
80 g Mehl
80 g Speisestaerke
Zubereitung des Kochrezept Bisquitteig:

Rezept - Bisquitteig
1. Die Butter vorsichtig erwaermen bis sie fluessig ist. Abkuehlen lassen. Den Backofen auf 180i C vorheizen. Eine Springform buttern und leicht mit Mehl ausstaeuben. 2. Ein Wasserbad vorbereiten. Die Eier und den Zucker in Schlagschuessel verruehren. In das heisse (nicht kochende) Wasserbad stellen und mit einem Handruehrgeraet aufschlagen bis die Masse hell und luftig ist. Aus dem Wasserbad nehmen und weiterschlagen bis die Masse abgekuehlt ist. 3. Mehl und Staerke mischen und zusammen mit der Zitronenschale ueber die Eimasse sieben. Dann mit einem Schneebesen leicht darunterziehen. 4. Die abgekuehlte Butter langsam zur Biskuitmasse traeufeln und sorgfaeltig mischen. Sofort in die vorbereitete Springform fuellen und auf der zweiten Schiene von unten ca. 55 Minuten backen. 5. Biskuit mit einem Messer vom Rand loesen und den Rand abnehmen. Auf einen Kuchenrost stuerzen, den Boden abnehmen und ca. 60 Minuten vor dem Weiterverarbeiten auskuehlen lassen. Laesst sich gut einfrieren. Bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Alternativen - Nussbiskuit: 100 g gemahlene Nuesse zur Eimasse geben. - Schokobiskuit: 100 g gehackte Schokolade oder 140 g geschmolzene Kuvertuere zur Eimasse geben. - Orangenbiskuit: Schale von 2 Orangen statt Zitronenschale. Uebrigens: Wenn Du keine Lust auf das Backen eines Biskuitbodens hast, laesst sich Triffle auch gut mit Loeffelbiskuits herstellen. * Quelle: Agnes Amberg ** Gepostet von: Klaus-Martin Meyer Stichworte: Teig, Bisquitt, Grundlage

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Wasserkastanie: Zutat in Fleischgerichten und GemüsepfannenDie Wasserkastanie: Zutat in Fleischgerichten und Gemüsepfannen
Auch wenn ihr Name das vermuten lässt: Bei der Wasserkastanie handelt es sich gerade nicht um eine asiatische Form der in Europa wachsenden Esskastanie, sondern um die Knollen einer im Wasser lebenden Pflanze aus der Familie der Sauergräser.
Thema 6700 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?
Die Zwiebeln spielen in der deutschen Küche schon seit Jahrhunderten eine Hauptrolle. Heute verzehren wir pro Kopf und Jahr etwa rund sieben Kilogramm der alten Kultur- und Heilpflanze.
Thema 8834 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Schokoladenfestival chocolART in TübingenSchokoladenfestival chocolART in Tübingen
Beim Internationalen Schokoladenfestival „chocolART“ verwandelt sich Tübingen seit dem Jahr 2005 jeden Winter aufs Neue in Deutschlands Schokoladen-Hauptstadt.
Thema 4404 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |