Rezept Bisquitteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bisquitteig

Bisquitteig

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18439
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12156 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauerkraut gegen Sodbrennen !
Gegen Sodbrennen hilft rohes Sauerkraut, Salzwasser, Natron oder mehrmals einige Schlucke Milch. Wenn Sie öfter an Sodbrennen leiden, sollten Sie fette, scharf gewürzte oder sehr kalte und heiße Speise meiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
80 g Butter
5  Eier
160 g Zucker
- - abgeriebene Schale einer Zitrone
80 g Mehl
80 g Speisestaerke
Zubereitung des Kochrezept Bisquitteig:

Rezept - Bisquitteig
1. Die Butter vorsichtig erwaermen bis sie fluessig ist. Abkuehlen lassen. Den Backofen auf 180i C vorheizen. Eine Springform buttern und leicht mit Mehl ausstaeuben. 2. Ein Wasserbad vorbereiten. Die Eier und den Zucker in Schlagschuessel verruehren. In das heisse (nicht kochende) Wasserbad stellen und mit einem Handruehrgeraet aufschlagen bis die Masse hell und luftig ist. Aus dem Wasserbad nehmen und weiterschlagen bis die Masse abgekuehlt ist. 3. Mehl und Staerke mischen und zusammen mit der Zitronenschale ueber die Eimasse sieben. Dann mit einem Schneebesen leicht darunterziehen. 4. Die abgekuehlte Butter langsam zur Biskuitmasse traeufeln und sorgfaeltig mischen. Sofort in die vorbereitete Springform fuellen und auf der zweiten Schiene von unten ca. 55 Minuten backen. 5. Biskuit mit einem Messer vom Rand loesen und den Rand abnehmen. Auf einen Kuchenrost stuerzen, den Boden abnehmen und ca. 60 Minuten vor dem Weiterverarbeiten auskuehlen lassen. Laesst sich gut einfrieren. Bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Alternativen - Nussbiskuit: 100 g gemahlene Nuesse zur Eimasse geben. - Schokobiskuit: 100 g gehackte Schokolade oder 140 g geschmolzene Kuvertuere zur Eimasse geben. - Orangenbiskuit: Schale von 2 Orangen statt Zitronenschale. Uebrigens: Wenn Du keine Lust auf das Backen eines Biskuitbodens hast, laesst sich Triffle auch gut mit Loeffelbiskuits herstellen. * Quelle: Agnes Amberg ** Gepostet von: Klaus-Martin Meyer Stichworte: Teig, Bisquitt, Grundlage

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Italienische Cannelloni - lecker gefüllte PastaItalienische Cannelloni - lecker gefüllte Pasta
Cannelloni sind eine besonders raffinierte Variante der italienischen Pasta. Sie unterscheiden sich nicht durch Farbe oder Geschmack von ihren mannigfaltigen Kollegen, sondern in ihrer Form und Verarbeitung.
Thema 19620 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Bio Spargel der mit BissBio Spargel der mit Biss
Mit jedem Tag im Frühjahr wächst die Lust auf frischen Spargel. Besonders lecker und gesund ist Spargel aus biologischem Anbau. Die biologische Anbauweise beginnt bereits beim Nachwuchs.
Thema 6271 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 13103 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |