Rezept Birnenküchlein mit Birnenkompott und Preiselbeersahne

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Birnenküchlein mit Birnenkompott und Preiselbeersahne

Birnenküchlein mit Birnenkompott und Preiselbeersahne

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23231
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2908 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 ml Milch
10 g frische Hefe
130 g Mehl; gesiebt
300 ml trockener Weißwein
1  Vanilleschote; Mark davon
4 El. Zitronensaft
4 El. Birnengeist
80 g Zucker
1 El. Speisestärke
3  Willams-Birnen a 200 g
50 g Butter
2  Eier (S)
15 g gemahlene Mandeln
30 g gehobelte Mandeln
200 ml Schlagsahne
50 g Preiselbeerkompott
10 g Puderzucker
- - K.-H. Boller 2:2426/2270.7 aus: essen & trinken 09/98
Zubereitung des Kochrezept Birnenküchlein mit Birnenkompott und Preiselbeersahne:

Rezept - Birnenküchlein mit Birnenkompott und Preiselbeersahne
Die Milch erwärmen, die Hefe dazukrümeln und glattrühren. Unter das Mehl rühren, abgedeckt an einem warmen Ort 25 Minuten gehen lassen. Wein, Vanillemark, Zitronensaft, die Hälfte des Birnengeistes und 50 g Zucker aufkochen. Stärke mit etwas Wasser glattrühren, in den Weinsud rühren, aufkochen. Zwei Birnen schälen, längs halbieren, Gehäuse herausschneiden. Jede Hälfte in 3 Spalten schneiden. Spalten im Weinfond 2-3 Minuten leise kochen lassen, vom Herd nehmen. Butter handwarm schmelzen. Eier mit 20 g Zucker schaumig schlagen, die Butter bis auf 2 Eßlöffel untermischen. Dann unter den Hefeteig mischen. 25 Minuten gehen lassen. Vier Souffle-Förmchen a 125 ml Inhalt mit der restlichen weichen Butter ausstreichen und gleichmäßig mit den gemahlenen Mandeln ausstreuen. Die restliche Birne schälen, vom Kerngehäuse befreien, 1 cm groß würfeln, mit restlichem Birnengeist mischen. Den Teig auf die Förmchen verteilen. Zuerst die Birnenwürfel, danach die Mändelblättchen, zum Schluß den restlichen Zucker daraufstreuen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten 20-25 Minuten bei 200° C backen (Gas 3, Umluft 25 Minuten bei 180° C). Die Förmchen aus dem Backofen nehmen, 5 Minuten ruhenlassen. Die Ränder mit einem Messer lösen, die Küchlein erst stürzen, dann die Seite mit den Mandeln nach oben stellen. Die Sahne steif schlagen, die Preiselbeeren kurz (nicht gleichmäßig) unterrühren. Die Birnenküchlein mit Puderzucker bestäuben, mit Birnenkompott und der Preiselbeersahne anrichten. : A N M E R K U N G! - A N M E R K U N G! - A N M E R K U N G! : Raffiniert läßt sich vorbereiten : : Zubereitungszeit: 90 Minuten : Pro Portion: 17 g E, 39 g F, 73 g Kh = 760 kcal (3180 kJ)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Butterkeks von Leibniz - der Klassiker unter den KeksenButterkeks von Leibniz - der Klassiker unter den Keksen
Seit fast 120 Jahren zählt der knackige Klassiker zur Standardausrüstung der Mütter kleiner Kinder. Und wie beim Highlander gilt auch beim Butterkeks: es kann nur einen geben. Und der heißt Leibniz-Keks.
Thema 18654 mal gelesen | 22.05.2007 | weiter lesen
Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?
Wie man Lebensmittel in Zeiten des Überflusses haltbar macht, damit man auch dann etwas zu essen hat, wenn die Natur nichts hergibt, diese Frage hat die Menschheit von Anbeginn beschäftigt.
Thema 13822 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis PrädikatsweinWein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein
Weinetiketten sind bunt, fantasievoll und verwirrend – und nicht selten wandert eine sympathisch erscheinende Flasche zurück ins Regal, weil die Unsicherheit über den Inhalt doch zu groß ist.
Thema 5892 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |