Rezept Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)

Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25371
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5479 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kürbiskerne gegen Blasenleiden !
Der Ölkürbis enthält in seinem Innern unerwartete Bodenschätze: schalenlose Kerne, die roh und getrocknet hervorragend schmecken. Aus ihnen kann Öl gepresst und Tee gebrüht werden. Wer davon täglich 2- oder 3mal einen Esslöffel Kernmasse zu sich nimmt, verspürt bald die heilende Wirkung bei Blasenleiden und Prostatabeschwerden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Butter
100 g Zucker
2  Eier
140 g Mehl
60 g Staerkemehl
1 Tl. Backpulver
600 g Aepfel
0.5  Zitrone; Saft
3 El. Zucker
3 El. Sultaninen
3 El. Haselnuesse; gemahlen
250 g Magerquark
200 g Sauerrahm
100 g Zucker
2  Eigelb
0.5  Zitrone; abgeriebene Schale
1 Tl. Vanillezucker
2  Eiweiss
- - Puderzucker; nach Belieben
- - J.Dubler, G. Schwaller- Maeder, L. Roelli-Frey Aargauer Rezepte
- - Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz):

Rezept - Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)
(*) Fuer eine Springform von 24 cm Durchmesser Die Birmenstorfer Landfrauen kreierten diesen Kuchen anlaesslich ihres 50-Jahr-Jubilaeums im Jahr 1988. Die Aepfel putzen, vom Kerngehaeuse befreien, in Scheibchen schneiden und mit Zitronensaft, Zucker und Sultaninen gut mischen. Butter, Zucker und Eier schaumig ruehren, doe restlichen Zutaten beigeben und zu einem ziemlich festen Ruehrteig verarbeiten. In die ausgebutterte Form geben, glattstreichen und am Rand mit einem kalt abgespuelten Loeffelruecken 3 bis 4 cm hochziehen. Fuer die Fuellung die Haselnuesse auf den Teigboden streuen und die Apfelfuellung darauf verteilen. Fuer den Guss alle Zutaten bis und mit dem Vanillezucker gut verruehren. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und unter die Quarkmasse ziehen, auf die Apfelfuellung verteilen. Im Backofen auf der untersten Rille bei 180 oC etwa 70 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkuehlen lassen und aus der Form loesen. Auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen und die Oberflaeche nach Belieben mit Puderzucker bestaeuben. :Fingerprint: 21062352,101318707,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Estragon - Ein Kraut für GeflügelfleischEstragon - Ein Kraut für Geflügelfleisch
Mit der Völkerwanderung wanderte auch der Estragon aus seiner sibirischen Heimat und dem Land der Tartaren nach Europa ein.
Thema 3939 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen
Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?
Wie man Lebensmittel in Zeiten des Überflusses haltbar macht, damit man auch dann etwas zu essen hat, wenn die Natur nichts hergibt, diese Frage hat die Menschheit von Anbeginn beschäftigt.
Thema 13257 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 11538 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |