Rezept Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)

Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25371
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5893 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hartgekochtes Eigelb !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feien Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Butter
100 g Zucker
2  Eier
140 g Mehl
60 g Staerkemehl
1 Tl. Backpulver
600 g Aepfel
0.5  Zitrone; Saft
3 El. Zucker
3 El. Sultaninen
3 El. Haselnuesse; gemahlen
250 g Magerquark
200 g Sauerrahm
100 g Zucker
2  Eigelb
0.5  Zitrone; abgeriebene Schale
1 Tl. Vanillezucker
2  Eiweiss
- - Puderzucker; nach Belieben
- - J.Dubler, G. Schwaller- Maeder, L. Roelli-Frey Aargauer Rezepte
- - Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz):

Rezept - Birmenstorfer Apfelkuchen (Aargau, Schweiz)
(*) Fuer eine Springform von 24 cm Durchmesser Die Birmenstorfer Landfrauen kreierten diesen Kuchen anlaesslich ihres 50-Jahr-Jubilaeums im Jahr 1988. Die Aepfel putzen, vom Kerngehaeuse befreien, in Scheibchen schneiden und mit Zitronensaft, Zucker und Sultaninen gut mischen. Butter, Zucker und Eier schaumig ruehren, doe restlichen Zutaten beigeben und zu einem ziemlich festen Ruehrteig verarbeiten. In die ausgebutterte Form geben, glattstreichen und am Rand mit einem kalt abgespuelten Loeffelruecken 3 bis 4 cm hochziehen. Fuer die Fuellung die Haselnuesse auf den Teigboden streuen und die Apfelfuellung darauf verteilen. Fuer den Guss alle Zutaten bis und mit dem Vanillezucker gut verruehren. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und unter die Quarkmasse ziehen, auf die Apfelfuellung verteilen. Im Backofen auf der untersten Rille bei 180 oC etwa 70 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkuehlen lassen und aus der Form loesen. Auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen und die Oberflaeche nach Belieben mit Puderzucker bestaeuben. :Fingerprint: 21062352,101318707,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 9742 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Schalttag, Fasten und neue Kraft tankenSchalttag, Fasten und neue Kraft tanken
Manchmal fühlen wir uns einfach matt, träge und lustlos, ohne krank zu sein. Der Körper ist überlastet – und dabei spielt das Essen oft die entscheidende Rolle.
Thema 7457 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 10010 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |