Rezept Birewegge (Birnenbrot)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Birewegge (Birnenbrot)

Birewegge (Birnenbrot)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17505
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15328 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Tranchieren !
Geflügel, Fleisch oder ganze Fische vor dem Auftragen in Stücke (Tranchen) schneiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl
1  Spur ;Salz
30 g Fett
2 El. Zucker
20 g Hefe
- - Milch
200 g Gedoerrte Birnen
100 g Gedoerrte Pflaumen
100 g Gedoerrte Apfelschnitze
50 g Feigen
50 g Weinbeeren
50 g Sultaninen
50 g Rosinen
75 g Nuesse; gehackt
1  Zitrone
50 g Zucker
4 cl Kirschwasser
1/2 Tl. Zimt; gemahlen
1/2 Tl. Ingwer; gemahlen
1/2 Tl. Kardamom; gemahlen
1/2 Tl. Nelken; gemahlen
1  Ei
Zubereitung des Kochrezept Birewegge (Birnenbrot):

Rezept - Birewegge (Birnenbrot)
Aus den Hefeteigzutaten einen Hefeteig zubereiten. Fuer die Fuellung wird zunaechst das eingeweichte Doerrobst langsam weichgekocht; dann alles mit den Nuessen, Rosinen, usw. durch den Fleischwolf drehen, zuckern, mit Gewuerze bestreuen und mit Kirschwasser besprengen. Alles gut mischen. Den gut aufgegangenen Hefeteig ausrollen und mit der Fuellmasse bestreichen. Die Teigplatte einrollen, mit gequirltem Ei bestreichen und - nach nochmaligem Gehen - bei guter Mittelhitze backen (200 Grad waehrend etwa 45 Minuten). * Quelle: Nach:Marianne Piepenstock Schweizer Kueche, 1967 Heyne-Buch 4006 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Kuchen, Doerrobst, Schweiz, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Elena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt AromenElena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt Aromen
Elena Arzak liebt die Aromen. Gut 1.500 verschiedene Aromen aus aller Herren Länder haben die Spanierin und ihr Vater Juan Mari Arzak im Lauf der Zeit zusammengetragen.
Thema 15199 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 10387 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Frischer Spargel ist gesund und lecker!Frischer Spargel ist gesund und lecker!
Spargel - das Trendgemüse der 80er Jahre - ist auch heute noch bei Genießern sehr begehrt. Ab April, wenn die Spargelsaison beginnt, bekommt man deshalb in vielen Gaststätten unzählige Spargelgerichte.
Thema 3677 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |