Rezept Bienenstich mit Sahne und Honigcreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bienenstich mit Sahne und Honigcreme

Bienenstich mit Sahne und Honigcreme

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11185
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13209 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Fritierte Köstlichkeiten !
Geben Sie einen Esslöffel Essig in das Ausbackfett, denn dadurch nimmt das Backgut weniger Fett an und schmeckt nicht so fettig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 16 Portionen / Stück
300 g Mehl
30 g Hefe
40 g Zucker
1/8 l Lauwarme Milch
1  Ei
1  Spur ;Salz
60 g Butter; oder Margarine
1/2 l Milch
1 1/2  Pk. Vanillepuddingpulver
2  Eigelb
50 g Zucker
50 g Butter; oder Margarine
1  Spur ;Salz
1/4 l Schlagsahne
- - Mehl; zum Bearbeiten des Teiges
- - Fett; fuer das Blech
1/8 l Schlagsahne
50 g Honig
50 g Zucker
1 Tl. Zitronenschale; unbehandelt, duenn abgerieben
350 g Mandelstifte
1 Tl. Mehl
Zubereitung des Kochrezept Bienenstich mit Sahne und Honigcreme:

Rezept - Bienenstich mit Sahne und Honigcreme
Das Mehl in eine Schuessel geben, in die Mitte eine Mulde druecken und die Hefe hineinbroeckeln. Zucker darueberstreuen, die Milch daruebergiessen und die Hefe darin aufloesen. Ei, Salz, Butter (oder Margarine) auf dem Mehlrand verteilen. Von der Mitte aus alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat, etwa 30-40 Minuten. Fuer die Creme ein Viertel der Milch abnehmen und mit dem Puddingpulver und dem Eigelb verruehren. Die uebrige Milch mit Zucker, Butter (oder Margarine) und Salz zum Kochen bringen. Das angeruehrte Pulver mit dem Schneebesen unter die kochende Milch ruehren, einmal aufkochen lassen. Die Creme in eine Schuessel fuellen, mit etwas Zucker bestreuen, damit sich keine Haut bildet, und auskuehlen lassen. Den Teig noch einmal durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsflaeche zu einer Rolle formen. Die Rolle halbieren und jede Haelfte zu einer Kugel formen. Dann jede Kugel zu einem Oval von etwa 28x15 cm ausrollen und auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Noch einmal etwa 10 Minuten gehen lassen. Fuer die Mandelmasse Sahne, Honig, Zucker und Zitronenschale in einen Topf geben und 2-3 Minuten kochen. Dann Mandelstifte und Mehl unter die heisse Fluessigkeit ruehren etwas abkuehlen lassen. Die Mandelmasse auf die beiden Teigstuecke verteilen, mit einer Palette oder einem breiten Messer gleichmaessig verstreichen. Auf der 2. Einschubleiste von unten im vorgeheizten Backofen bei 200 GradC (Gas: Stufe 3, Umluft: 175 GradC) in etwa 20 Minuten goldgelb backen. Auf dem Blech auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen. Die Kuchenplatten mit einem Saegemesser waagerecht durchschneiden. Die Vanillecreme durch ein feines Sieb streichen. Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Creme ziehen. Die Sahnecreme gleichmaessig auf die unteren Haelften der Kuchenplatten streichen. Die oberen Haelften leicht daraufdruecken. 1 - 1 1/2 Stunden kuehl stellen. Mit einem Saegemesser vorsichtig in jeweils 8 Stuecke schneiden. Tip Bienenstich kann man sehr gut auf Vorrat backen und ohne Fuellung einfrieren. Waehrend die Kuchenplatten bei Zimmertemperatur auftauen, bereitet man die Fuellung zu. * Quelle: Die schoensten Backrezepte Sonderausgabe fuer die Reichenbach Verlag Gmbh, Muenchen Abgetippt: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 12.05.94 Erfasser: Stichworte: Backen, Kuchen, Creme, P16

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den TischMaischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den Tisch
Ein leckeres, leichtes und sehr beliebtes Gericht bereitet man aus einem Plattfisch zu, der Scholle. Genauer: der Maischolle.
Thema 12702 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 4870 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 6770 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |