Rezept Betmaennchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Betmaennchen

Betmaennchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8002
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4080 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eingefrorene Beeren behalten die Form !
Friert man kleines Obst, wie z.B. Kirschen, Himbeeren oder Erdbeeren ein, ist es nicht sehr schön, wenn sie zu einem Klumpen gefrieren. Verteilen Sie sie lose auf einem Backblech und lassen sie die Beeren schockgefrieren. Anschließend in Behälter füllen, luftdicht verschließen und in die Gefriertruhe legen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Marzipanrohmasse
2  Eiweiss
65 g Puderzucker
20 g Speisestaerke
65 g abgezogene Mandeln
Zubereitung des Kochrezept Betmaennchen:

Rezept - Betmaennchen
Marzipanrohmasse mit einem Eiweiss, Zucker und Speisestaerke verkneten, 1 Stunde kuehl stellen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, mit Eiweiss bestreichen, auf das mit gefettetem Pergamentpapier belegte Backblech setzen und je drei halbierte Mandeln ansetzen. Die Marzipankugeln goldgelb backen. 15-20 Min. bei 160-180GradC ** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993 Stichworte: Andreas, Gebaeck, Marzipan, Weihnachten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maulbeeren sind WildfrüchteMaulbeeren sind Wildfrüchte
Die Maulbeere ist in deutschen Gefilden eine echte Exotin – und das wird sie wohl auch bleiben, denn das hiesige Klima ist zu rau, um die Beere gewinnbringend anzubauen.
Thema 37065 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Raffinierte Tomatensuppe zum selber machenRaffinierte Tomatensuppe zum selber machen
Manchmal tragen Massenfabrikationen und Fantasielosigkeit zu Unrecht dazu bei, den Ruf eines eigentlich guten Gerichts zu verderben. Die Tomatensuppe ist ein solches Opfer.
Thema 40538 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7669 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |