Rezept Berliner

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Berliner

Berliner

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8000
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8744 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Mehl
20 g Hefe
50 g Zucker
50 g Fett
1  Prise Salz
1/4 l Milch
- - evtl. etwas Vanillezucker
- - Zucker
- - Puderzucker
- - Glasur oder aehnliches zum Bestreuen
- - bzw. um die fertigen Berliner darin zu wenden.
- - Gelee
- - Quark
- - Haselnusscreme oder Sahne (je nach Belieben)
Zubereitung des Kochrezept Berliner:

Rezept - Berliner
In das gesiebte Mehl eine Grube machen, die zerbroeckelte Hefe hineingeben. Die Hefe mit einem Teeloeffel Zucker und etwas lauwarmer Milch unter Zunahme von etwas Milch in der Grube zu einem dickfluessigen Vorteig anruehren An einem warmen Ort zugedeckt etwa 1/2 Stunde gehen lassen. Zucker, Salz und den Vanillezucker ueber das Mehl streuen. Die restliche Milch mit Butter erwaermen und lauwarm ueber das Mehl geben Den Teig tuechtig abschlagen bis er Blasen zeigt und glatt von der Schuessel loest. An einem warmen Ort zugedeckt erneut etwa 1/2 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig um das doppelte seines Umfanges vermehrt hat. Nun wen Teig auf dem Tisch etwa 1-1,5 cm ausrollen, und z.B. mit einem Glas runde Formen ausstechen. Diese ausgestochenen Formen erneut mit einem Tuch bedecken und zum 3. Mal gehen lassen. Die ausgestochenen Scheiben nun in eine auf 200GradC vorgeheizte Friteuse, oder einen Topf mit heissen Oel geben. Nach ca. 8-10 min. aus der Friteuse nehmen, das Fett etwas abtropfen lassen. Um den Berliner zu fuellen, einen Spritzbeutel mit einer feinen Spitze und der Fuellung in den Berliner stechen um die Fuellung einzubringen. Anschliessend den Berliner im Zucker Puderzucker oder aehnliches wenden. ** From: goose@soap.zer.sub.org Date: Sun, 09 Jan 1994 16:08:00 +0100 Newsgroups: zer.t-netz.essen Urspr: /FIDO/KOCHEN.GER Erst: GOOSE@SOAP.zer.sub.org Stichworte: Fettgebackenes, Gebaeck, Hefeteilchen, Berliner

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6239 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Single Malt Scotch Whisky ein echter IndividualistSingle Malt Scotch Whisky ein echter Individualist
Der schottische Whisky unterscheidet sich nicht nur in der Schreibweise vom amerikanischen Whiskey.
Thema 7006 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 7126 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |