Rezept Belgischer Reisfladen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Belgischer Reisfladen

Belgischer Reisfladen

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28117
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17413 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwetschgen !
Zwetschgen gehören zur Familie der Pflaumen. Zwetschgen oder auch Zwetschen unterscheiden sich darin von den Pflaumen: Sie haben spitze Enden, keine Fruchtnaht und Ihr Fleisch haftet nicht am Stein, weil es nicht so wasserreich ist wie das der Pflaumen. Zwetschgen haben einen feinen weißen Belag, der die Früchte umgibt und sie vor Austrocknung schützt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
150 g Milchreis
1/2 l Milch
150 g Zucker
1 Prise Salz
1  Vanilleschote
2  Eier
1  Eigelb
150 g Mehl
30 g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
20 g Frische Hefe
50 ml Milch
1  Ei
- - Mehl zum Bearbeiten des Teiges
- - Butter fuer die Form
1 Dos. Sauerkirschen (370 g
- - EW)
25 g Speisestaerke
50 g Zucker
1/4 l Schlagsahne
1 Glas Vanillezucker
Zubereitung des Kochrezept Belgischer Reisfladen:

Rezept - Belgischer Reisfladen
Reis, Milch, Zucker und Salz in einen Topf geben und zugedeckt bei milder Hitze in etwa 30 Minuten ausquellen lassen. Zwischendurch mehrmals umruehren. Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer der Laenge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eier und Eigelb miteinander verquirlen. Vanillemark und Eier unter den heissen Reis ruehren. Die Reismasse ganz auskuehlen lassen. Fuer den Hefeteig das Mehl in eine Schuessel geben und in die Mitte eine Mulde druecken. Butter in Floeckchen, Salz und Zucker auf dem Mehlrand verteilen. Hefe in die Mulde broeckeln. Die Milch leicht anwaermen und ueber die Hefe giessen. Das Ei dazugeben, dann von der Mitte aus alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig duenn mit Mehl bestaeuben und zugedeckt 25-30 Minuten gehen lassen. Eine Kuchenform (24 cm) mit etwa 2 cm hohem Rand und herausnehmbarem Boden mit Butter ausfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsflaeche zusammendruecken und etwas groesser als die Form ausrollen. Mit Hilfe der Kuchenrolle in die Form legen. Den Rand glatt abschneiden. Die Reismasse leicht huegelig auf den Teig streichen. Den Fladen auf der 2.Einschubleiste von unten in den auf 250Grad (Gas 5-6) vorgeheizten Ofen schieben und 25-30 Minuten backen. Fladen aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen. Fuer die Dekoration die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen. 4 EL Saft mit der Speisestaerke verruehren. Den uebrigen Saft mit dem Zucker aufkochen, mit der angeruehrten Speisestaerke binden. Die Kirschen dazugeben und kurz aufkochen lassen. Schlagsahne mit Vanillezucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit mittelgrosser Sterntuelle fuellen. Den Rand des Fladens damit garnieren. Etwas Kirschkompott in die Mitte geben, das uebrige Kompott extra dazu reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Joghurt - Gesund durch den Tag mit Kalzium, Vitamine und MineralstoffeJoghurt - Gesund durch den Tag mit Kalzium, Vitamine und Mineralstoffe
Die einen trinken ihn flüssig aus winzigen Fläschchen, die anderen rühren ihn in ihr Salatdressing, mischen ihn unter das Müsli oder essen ihn fertig angerührt auf Fruchtmousse – die Rede ist vom Joghurt, dem gesündesten aller Milcherzeugnisse.
Thema 28666 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Die Shangri-La Diät - Geschmacklos aber wirksam?Die Shangri-La Diät - Geschmacklos aber wirksam?
Die Shangri-La Diät des amerikanischen Psychologen und Ernährungsberaters Seth Roberts ist höchst einfach, widerspricht allem, was Diät-Gurus in den vergangenen 100 Jahren gelehrt haben und scheint zu funktionieren.
Thema 27080 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 11399 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |