Rezept Beduinenobst

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Beduinenobst

Beduinenobst

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18645
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4212 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wann ist der Fisch gar? !
Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist ein im Ganzen gegarter Fisch fertig. Gekochter Fisch bleibt weißer und fester, wenn Sie etwas Zitronensaft oder Essig ins Kochwasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2 gross. Gemuesezwiebeln; 400 g
200 g Hackfleisch; halb und halb
2  Eier
1  mittl. Kartoffel; 150g
- - Schwarzer Pfeffer; f.a.d.M.
- - Salz
1/2 Tl. Curry
1  Knoblauchzehe
75 g Durchw. Speck
1 Dos. Birnenhaelften
Zubereitung des Kochrezept Beduinenobst:

Rezept - Beduinenobst
Zwiebeln schaelen und ganz grob hacken und mit dem Hackfleisch (es sollte etwa halb soviel sein wie die Zwiebeln) und den Eiern gut vermischen Die Kartoffel schaelen, fein raffeln und munter die Hackfleischmischung geben. Vorsichtig salzen. Pfeffer nach Geschmack dazugeben und eine Prise Currypulver untermischen. Knoblauchzehe schaelen und fein wuerfeln (eine mehr kann aber auch nicht schaden ;-) ), zu der Mischung geben und vermischen. Den durchwachsenen Speck erst in Streifen schneiden dann wuerfeln, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen und leicht anbraeunen. Jetzt die Hitze etwas erhoehen und die Mischung in die Pfanne geben und gleichmaessig verteilen. Anbraten lassen und dann wenden, dabei aufpassen, dass die Zwiebeln nicht zu weich werden, sie sollten nachher noch Biss haben. Das Fleisch sollte durchgebraten und leicht angebraeunt sein. Auf die Teller verteilen und mit je einer Birnenhaelfte, die schraeg in Scheiben geschnitten wurde, belegen. Dazu passt ein kuehles Bier und frisches Graubrot. * Quelle: Posted and modified by K.-H. Boller, 19.11.95 Stichworte: Snack, Wurst, Zwiebeln, Brot, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio Angebote im Supermarkt, sind vielfältig und GesundBio Angebote im Supermarkt, sind vielfältig und Gesund
In der Biowelt ist tierisch viel los: Während noch in den 90er Jahren nur Idealisten und 100prozentige Überzeugungstäter zum weit entfernten Hofladen fuhren oder den Schritt in den Naturkostladen wagten.
Thema 6395 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 10084 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Gulasch - Feinschmecker Gulasch mit RinderfiletGulasch - Feinschmecker Gulasch mit Rinderfilet
Gulasch hat zu Unrecht seinen Stempel als Allerwelts-Kantinenessen erhalten. Ohne Zweifel herrscht in deutschen Mensen ein Übermaß an mittelmäßigen Gulaschgerichten, die auf Basis von Fleisch minderer Qualität und ohne Finesse zubereitet wurden.
Thema 53049 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |