Rezept Bayerische Dampfnudeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bayerische Dampfnudeln

Bayerische Dampfnudeln

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5382
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8430 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Küchenkräuter auf der Fensterbank !
kann man leider nicht mit normalem Blumendünger düngen, weil sie dadurch ihren Geschmack verlieren. Um aber den gleichen Effekt zu erzielen, die Kräuter ein mal die Woche mit abgekühltem, starken grünen Tee gießen. Wirkt genauso gut, ist natürlich und schadet dem Geschmack und der Gesundheit nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Mehl
20 g Hefe
- - Zucker
- - Milch
2  Eier, (evtl. mehr)
- - Salz
80 g Butter oder Margarine
Zubereitung des Kochrezept Bayerische Dampfnudeln:

Rezept - Bayerische Dampfnudeln
Man bereitet einen geschmeidigen Hefeteig und schlaegt ihn kraeftig, bis er Blasen wirft. In einer tiefen Pfanne laesst man laesst man etwa 2 cm hoch Milch mit Butter und Zucker aufkochen und wieder abkuehlen. In der Zwischenzeit formt man aus dem Teig kugeln von ca. 5 cm Durchmesser und laesst diese zugedeckt aufgehen. Die aufgegangenen Nudeln in die Pfanne einlegen und mit einem gutsitzenden Deckel verschliessen, die Milch zum Kochen bringen und dann bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten ziehen lassen. Der Deckel darf nicht geoeffnet werden. Wenn die Nudeln gar sind, hoert man das an einem leichten Knistern, aehnlich, wie wenn man auf eine resche Semmel drueckt. Die Pfanne fuer einige Augenblicke beiseitestellen und dann den Deckel vorsichtig und langsam abheben. Zu den Dampfnudeln reicht man am besten Vanillesosse oder Kompott. Jetzt viel Spass beim Brutzeln und entschuldigt, falls die Schreibweise teilweise etwas veraltet erscheinen sollte, das Rezept habe ich von meiner Oma abgeschrieben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Georges Auguste Escoffier - der Revolutionär der KücheGeorges Auguste Escoffier - der Revolutionär der Küche
Wenn es einen Koch gab, der mit Leidenschaft am Werk war, dann ist es wohl Georges Auguste Escoffier (1846–1935). Warum sonst hätte er über 60 Jahre seines Lebens in den verschiedenen Küchen dieser Welt verbringen sollen, wenn nicht aus Leidenschaft?
Thema 6320 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Baseler Brunsli - Weihnachtsgebäck aus der SchweizBaseler Brunsli - Weihnachtsgebäck aus der Schweiz
Die Brunsli sind ein traditionelles Schweizer Weihnachtsgebäck und werden je nach Region in unterschiedlichen Zusammensetzungen hergestellt.
Thema 9296 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen
Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?
Ob man Anfänger ist unter den Wein trinkenden Zeitgenossen oder dem edlen Rebensaft schon einiges an Zeit und Geld gewidmet hat: Weintrinken kann man durchaus zur Kunstform erheben.
Thema 4063 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |