Rezept Baseler Herzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Baseler Herzen

Baseler Herzen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18110
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4079 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der Kuchen will nicht aus der Form !
Will sich der Kuchen einmal nicht aus der Backform lösen, dann stellen Sie die Form nach dem Backen kurz auf ein feuchtes Tuch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Eiweiss
500 g Zucker
2  Pk. Vanillezucker
2 El. fluessige Butter
4 Tl. Kakao (gehaeuft)
4 Tl. Zimt
1 Tl. gemahlene Nelken
1  Flaeschchen Rum-Aroma
500 g gemahlene Mandeln
1 El. Backpulver
250 g Puderzucker
1  Eiweiss (evtl. das Doppelte)
1 El. Rum
Zubereitung des Kochrezept Baseler Herzen:

Rezept - Baseler Herzen
Eiweiss sehr steif schlagen, Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen, bis der Eischnee glaenzend und fest ist. Abgekuehlte Butter unterruehren. Kakao mit Zimt, Nelken, Rumaroma, Mandeln, und Backpulver mischen und mit der Eiweissmasse verarbeiten, dass ein fester Teig entsteht. Sollte er kleben, noch eine kleine Menge Mandeln unterheben. Teig vorsichtig 1 cm dick ausrollen, Herzen ausstechen und mit einem Messerruecken auf der Oberflaeche ein Rippenmuster einkerben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und in den vorgeheizten Backofen setzen (Mitte, 175 Grad, 15 - 20 Minuten). Puderzucker mit Eiweiss und Rum verruehren. Herzen vorsichtig vom Backpapier loesen und noch heiss mit der Glasur bestreichen. Tip: Die Baseler Herzen schmecken am besten, wenn sie mindestens 14 Tage gelagert wurden. Quelle: Himmlisches Weihnachtsgebaeck Energie-Verlag GmbH, Heidelberg, 1994 ** Gepostet von Edwin Litterst Stichworte: Gebaeck, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kartoffelsalat - Salate zum GrillenKartoffelsalat - Salate zum Grillen
Kartoffelsalat ist der Renner. Schon seit Jahren. Wer kennt sie nicht, die unzähligen Varianten und Macharten, die auf jeder Party zu finden sind. Sei es nun die Gartenparty, der Geburtstag oder die Hochzeitsfeier.
Thema 34607 mal gelesen | 15.05.2007 | weiter lesen
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 2Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 2
Wer sich einmal ganz trendig an einem Gericht aus schwarzen Lebensmitteln versuchen will, kann aus einer großen Zahl von Früchten, aber auch Gemüsen wählen.
Thema 10138 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Die Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus BayernDie Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus Bayern
Zu den traditionellen Leckereien Bayerns gehört seit dem 19. Jahrhundert die Münchner Prinzregententorte, eine Schichttorte aus dünnen Biskuitböden, zwischen die eine gehaltvolle schokoladige Buttercreme gefüllt wird und die man anschließend zusätzlich dick mit Schokoladenguss bestreicht.
Thema 10271 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |