Rezept Barschtsch auf Malopolska Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Barschtsch auf Malopolska-Art

Barschtsch auf Malopolska-Art

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11148
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3893 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Himbeere !
Verdauungsfördernd, Krampflösend bei Gallenleiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Wurzelwerk (Moehren, Peter-
- - (silie, Porree, Sellerie)
300 g Rote Rueben
1  Stueckchen Raeucherfleisch oder Schinkenspeck, geraeuchert
300 g Kartoffeln
250 g Weisskohl
1  Pilz, getrocknet
200 g Bohnen
4  Tomaten
1/8 l Sahne
1 El. Mehl
- - Salz
- - Zucker
- - Petersiliengruen
Zubereitung des Kochrezept Barschtsch auf Malopolska-Art:

Rezept - Barschtsch auf Malopolska-Art
* Kohl, Moehren, Petersilienwurzel, Porree, Sellerie und rote Rueben waschen, putzen und in Streifen schneiden oder grob reiben. Mit Wasser uebergiessen, den vorher eigeweichten Pilz dazutun, salzen und etwa 15 Minuten kochen. Dann das Raeucherfleisch sowie die geschaelten und gewuerfelten Kartoffeln hinzugeben. Sind alle Zutaten weich, die gesondert gekochten Bohnen mit dem Kochwasser sowie die geschmorten und durch ein Sieb passierten Tomaten hinzufuegen. Die Sahne mit dem Mehl verruehren, unter Ruehren zur Suppe geben und diese aufkochen. Den Barschtsch mit Salz, Zucker und evtl. mit Weinessig abschmecken und mit der gehackten Petersilie bestreuen. * Diese Suppe ist auch ohne Fleisch ausgesprochen schmackhaft. Sie wird mit viel gehacktem Gruen bestreut und in manchen Regionen Polens noch mit einer zerriebenen Knoblauchzehe gewuerzt. Aus: Alina Stradecka, Rezepte der polnischen Kueche Interpress Warszawa 1988, ISBN 3-7304-0158-0 07.04.1994 (Bc) Erfasser: Stichworte: Suppen, Polen, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Acerola - Viele Vitamine aus einer Tropen-FruchtAcerola - Viele Vitamine aus einer Tropen-Frucht
Immer häufiger begegnet uns der klingende Name „Acerola“ auf den Packungen von Lebensmitteln.
Thema 13749 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20398 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Schichttorte - Cassata alla sicilianaSchichttorte - Cassata alla siciliana
Ihren Ursprung hat die Cassata alla siciliana, wie der Name schon andeutet, in Sizilien, aber auch in den Abbruzzen kennt man eine "Cassata all'abruzzese“.
Thema 7140 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |