Rezept Barschfilet "Speziota" mit schwarzen Oliven

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Barschfilet "Speziota" mit schwarzen Oliven

Barschfilet "Speziota" mit schwarzen Oliven

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5211
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4644 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufläufe aus der Form lösen !
Selbst wenn die Auflaufform gut gefettet ist, lassen sich Aufläufe oft nur mit Mühe lösen. Wenn die Form aber vor dem Füllen erhitzt wird, lässt sich der Inhalt später leicht herausnehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1200 g Baschfilet (oder Seewolf)
2  Knoblauchzehen
60 g Oliven in Scheiben
- - Olivenöl (1)
150 ml Olivenöl (2)
1 Bd. Petersilie, glatt
- - Pfeffer
- - Salz
700 g Tomaten
10  groß. Tomaten in Scheiben
50 ml Weißwein
- - Heinz Thevis Gong Heft 03/00
Zubereitung des Kochrezept Barschfilet "Speziota" mit schwarzen Oliven:

Rezept - Barschfilet "Speziota" mit schwarzen Oliven
Das Fischfilet salzen, pfeffern und in eine feuerfeste, mit Oel ausgepinselte Backform oder auf ein Backblech legen. Die 700 g Tomaten enthaeuten, entkernen und wuerfeln, dann mit dem kleingehackten Knoblauch, dem Olivenoel (2), dem Weisswein und den Olivenscheiben verruehren und auf das Fischfilet streichen. In den 190 Grad heissen Herd stellen und 10 - 15 Minuten garen. Pro Portion 4 Tomatenscheiben wuerzen, in Olivenoel (1) scharf anbraten und auf heisse Teller verteilen. Den geduensteten Olivenfisch auf den Tomatenscheiben anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen. Quelle: "Robinson das Koch-Buch" von Otto Koch

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 11653 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Erdbeeren das Süße etwasErdbeeren das Süße etwas
Mit der Spargelzeit beginnt auch die Saison der Erdbeeren, jener roten Früchtchen, die uns das Frühjahr versüßen.
Thema 7080 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Küchentipps für den KüchenalltagKüchentipps für den Küchenalltag
Salat länger frischhalten wie soll das gehen? diese Küchentipps geben Auskunft darüber.
Thema 5038 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |