Rezept Baqlawa

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Baqlawa

Baqlawa

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25621
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5053 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch in Öl !
Damit Knoblauchzehen nicht so leicht austrocknen, legt man sie geschält in Olivenöl. Ist der Vorrat aufgebraucht, wird das pikant aromatische Öl für Salate oder zum Kochen und Braten verwendet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
3 Tas. gemahlene Mandeln
1 Tas. fein gehackte Mandeln
1 Tas. feiner Zucker
1 Tl. gemahlener Kardamon
10  Lagen Strudelteig
3/4 Tas. zerlassene geklärte Butter
- - oder Ghee
2 Tas. Zucker
1 1/2 Tas. Wasser
1 Tl. Zitronensaft
1/2 Tl. gemahlener Kardamon
1 El. Rosenwasse
Zubereitung des Kochrezept Baqlawa:

Rezept - Baqlawa
1. Die gemahlenen und gehackten Mandeln mit dem Zucker und dem Kardamon vermischen. Für ein gutes Aroma verwenden Sie am besten frisch gemahlenen oder zerstoßenen Kardamon, wenn die Qualität des fertig gemahlenen Kardamons nicht wirklich gut ist. 2. Eine Backform von 25x33 cm Größe mit geklärter Butter oder Ghee bestreichen. 3 Lagen Strudelteig, die jeweils mit Butter eingepinselt werden, in die Form legen. 3. Die obere Lage Strudelteig mit Butter bestreichen und ein Drittel der Mandelmasse daraufstreuen. 2 weitere mit Butter bestrichene Teiglagen darüberlegen, dann noch jeweils zwei Schichten Mandeln abwechselnd mit 2 Lagen Strudelteig darübergeben. 4. Die letzte Mandelschicht mit 3 Lagen Strudelteig bedecken, die wieder wie die vorigen jeweils mit Butter bepinselt wurden, einschließlich der obersten Lage. 5. Die Ränder mit einem scharfen Messer geradeschneiden und die Teigschichten in rautenförmige Stücke schneiden. Die restliche Butter darüberträufeln, die zwischen den Stücken und an den Seiten herunterrinnt. 6. Auf der mittleren Schiene im Ofen bei mäßiger Hitze 180 Grad) 35-40 Minuten backen, nach 30 Minuten eine Schiene höher stellen. 7. Inzwischen den Sirup vorbereiten. In einem schweren Topf bei mittlerer Hitze den Zucker im Wasser auflösen, dabei gelegentlich rühren. Aufkochen, den Zitronensaft und Kardamon zugeben und 15 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis der Sirup dick wird, wenn man ihn auf einer kalten Untertasse testet. Das Rosenwasser zugeben und den Sirup vom Herd nehmen. Beiseitestellen, bis das Gebäck fertig gebacken ist. 8. Wenn das Baqlawa goldbraun ist, aus dem Ofen nehmen und den warmen Sirup gleichmäßig darüberträufeln. Mindestens 2 Stunden stehenlassen, bevor das Gebäck noch einmal durchgeschnitten und aus der Form genommen wird. Das Gebäck kann in der Form bleiben, mit einem dünnen Tuch als Schutz vor Staub usw., und bleibt 3-4 Tage knusprig. Übrige Stücke können einige Tage in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt werden, sie werden allerdings weicher. Nicht in den Kühlschrank stellen. :Quelle : Die Küche des orient - Pawlak :Erfasser : Sylvia Mancini :Notizen (*) : Obwohl Baklava als ein griechisches Gebäck : : betrachtet wird, erstreckt sich seine Popularität : : über den ganzen Mittleren Osten. Die persische : : Version weicht insofern von der griechischen ab, : : als sie eine größere Menge Mandeln im Verhältnis : : zum Teig verwendet und mit Rosenwasser und : : Kardamon aromatisiert wird. Für den Perser : : gehören Baqlawa und die Feier des persischen : : Neujahrs eng zusammen. Es wird für dieses Fest in : : großen Mengen hergestellt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 9545 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10773 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Familienküche - schnelle Gerichte, Gesund und AbwechslungsreichFamilienküche - schnelle Gerichte, Gesund und Abwechslungsreich
Schnell von der Arbeit nach Hause, die Kinder abgeholt und unterwegs noch flugs was zum Mittagessen eingekauft: berufstätige Eltern sind ganz schön auf Trab.
Thema 48863 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |