Rezept Bandgobhi aur matar, Weisskohl mit Erbsen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bandgobhi aur matar, Weisskohl mit Erbsen

Bandgobhi aur matar, Weisskohl mit Erbsen

Kategorie - Gemuese, Frisch, Erbsen, Kohl, Indien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29567
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4838 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Reste im Joghurtbecher !
Stechen Sie kurz mit dem Messer in den Beckerboden des Joghurts. Der Joghurt lässt sich dann ohne Rest problemlos aus dem Becher stürzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Weisskohl
5 El. Pflanzenoel
2 Tl. Kreuzkuemmelsamen
2  Lorbeerblaetter
150 g Entschotete Erbsen
1/4 Tl. Gelbwurz
1/4 Tl. Cayennepfeffer
1  Gruener Chili; fein gehackt
1/2 Tl. Zucker
1/4 Tl. Garam masala
- - Salz
- - Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Bandgobhi aur matar, Weisskohl mit Erbsen:

Rezept - Bandgobhi aur matar, Weisskohl mit Erbsen
Den Kohl waschen, halbieren und den Strunk entfernen. In sehr feine, lange Streifen schneiden oder hobeln. In einem Topf das Oel bei mittlerer Waerme erhitzen. Kreuzkuemmel und Lorbeerblaetter in das heisse Oel geben. Nach wenigen Sekunden - wenn die Lorbeerblaetter beginnenm sich zu verfaerben - Kohl und Erbsen hineingeben und eine halbe Minute umruehren. Gelbwurz, Cayennepfeffer und Chili darueberstreuen und verruehren. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze weitere zwei oder drei Minuten kochen. Den Deckel abnehmen und Garam masala und Zucker hineinstreuen. Vorsichtig untermischen. Vor dem Servieren die Lorbeerblaetter entfernen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hutzelbrot ist in der Adventszeit beliebtHutzelbrot ist in der Adventszeit beliebt
Im Schwabenland nennt man gedörrte Früchte wie Birnen, Zwetschgen oder Äpfel auch Hutzeln – weil sie beim Trocknen schrumpfen und dann ‚verhutzelt’ aussehen.
Thema 7178 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14517 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Buttermilch ist erfrischend und gesundButtermilch ist erfrischend und gesund
Buttermilch ist nicht nur ein nahrhaftes, sondern auch ein geschichtsträchtiges Getränk. Denn das erfrischende Getränk war schon vor mehreren Tausend Jahren beliebt, beispielsweise bei den alten Babyloniern.
Thema 38589 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |