Rezept Bananen Orangen Scones

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bananen-Orangen-Scones

Bananen-Orangen-Scones

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28771
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2732 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein braunes Obst !
Wenn Sie Obst im voraus schneiden, verfärbt es sich ganz schnell braun. Lösen Sie zwei Vitamin C-Tabletten (Ascorbinsäure) oder ca. einen halben Teelöffel Pulver in einer Schüssel mit kaltem Wasser auf. Legen Sie da das frisch geschnitten Obst hinein. So wird es nicht braun. Sie können auch zwei bis drei Teelöffel Zitronensaft in das Wasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10-12 Portionen / Stück
2  kleine Bananen
1 Tl. Orangenschale, fein gerieben
2 El. Magermilchpulver
1  Ei
1 El. fettarme Butter
2 El. Orangensaft
2  Kardamon
2  Vollkornmehl
5 1/2 Tl. Backpulver
- - Öl zum Einfetten
Zubereitung des Kochrezept Bananen-Orangen-Scones:

Rezept - Bananen-Orangen-Scones
1) Bananen, Orangenschale, Milchpulver, Ei, Butter, Orangensaft und Kardamon in der Küchenmaschine mischen (oder die Banane zerdrücken und gründlich mit den anderen Zutaten verkneten) 2) Mehl und Backpulver in die Bananenmischung sieben und die ausgesiebten Spelzen zugeben. Vorsichtig zu einem Teig verkneten. 3) Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und 10-12 runde Scheiben ausstechen. Die Scones auf ein gefettetes Backofenblech setzen und 12-15 Minuten bei 200°C backen. Warm servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen VorzügenSauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen Vorzügen
Wer kennt es nicht, das Gedicht von Joachim Ringelnatz über ein „Arm Kräutchen“, den Sauerampfer.
Thema 7742 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 6945 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Der marokkanische Tajine-TopfDer marokkanische Tajine-Topf
In Marokko besitzt beinahe jede Familie eine Tajine. Dieser Topf ist sehr alt und traditionell und noch heute lassen sich damit Zutaten schonend zubereiten. Was ist das besondere an der Tajine?
Thema 59967 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |