Rezept Bambusfleisch suesssauer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bambusfleisch suesssauer

Bambusfleisch suesssauer

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19707
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3002 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brühe ist zu fett !
3-5 Eiswürfel in ein Geschirrtuch hüllen und damit an der Oberfläche durch die Brühe ziehen. Das Fett erstarrt und bleibt daran hängen. Eine dünne Fettschicht können Sie aufsaugen, indem Sie ein Stück Küchenkrepp flach über die Oberfläche ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
20  Mu-Err-Pilze
580 ml Dose Bambussprossen
4  mittl. Stangen Lauch
600 g Schweineschnitzelfleisch
4 El. Sojaoel
2 Tl. Chinagewuerz
8 El. China-Essig
1 Prise Salz
1/4 Tl. Schwarzer Pfeffer; fr.gem.
4 El. Zucker
8 El. Sojasauce Ketjap Manis
200 ml Huehnerbruehe
2 El. Maisstaerke
Zubereitung des Kochrezept Bambusfleisch suesssauer:

Rezept - Bambusfleisch suesssauer
Die Pilze in reichlich Wasser aufkochen und dann 10 Minuten koecheln lassen. Das Wasser abgiessen und die Pilze in 1/2 cm breite Streifen schneiden. Die Bambussprossen abtropfen lassen und in schmale Streifen schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in Streifen schneiden. Das Fleisch ebenfalls in feine Streifen schneiden. Etwa d9ie Haelfte des Oels in einem Wok erhitzen, das Fleisch darin anbraten, mit Chinagewuerz abschmecken und aus der Pfanne nehmen. Im restlichen Oel die Bambussprossen, den Lauch und die Pilze anduensten. Alles mit Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Sojasauce suess-sauer abschmecken. Die Huehnerbruehe dazugiessen. Das Gemuese etwa 2 Minuten pfannenruehren. Das Fleisch dazugeben. Die Staerke mit etwas Wasser verruehren, zur Sauce geben und alles kurz aufkochen lassen. Das Gericht heiss servieren. Wer keine gebundenen Saucen mag, kann die Speisestaerke weglassen. * Quelle: Nach BAYERNTEXT 11.02.96 Aus R. Buettner, Qiu Chengzhong, CHINA / Falken Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Fleisch, Schwein, Pilz, Bambus, Wok, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Atta-Käse - der Käse aus der TropfsteinhöhleAtta-Käse - der Käse aus der Tropfsteinhöhle
Dass Käse nicht gleich Käse ist und er auch eine gewisse Lagerung benötigt, dürfte allgemein bekannt sein. Höhlenreifung könnte dagegen noch ein Fremdwort sein und auf Verwunderung stoßen.
Thema 5075 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Die Mexikanische Küche, bunt und feurigDie Mexikanische Küche, bunt und feurig
Chili con Carne, Tacos oder Tortillas in allerlei Variationen – und was hat die mexikanische Küche wohl sonst noch zu bieten? Eine ganze Menge, denn dass Mexiko ein Schmelztiegel der verschiedensten Kulturen ist, zeigt sich auch in der Landesküche.
Thema 7734 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Die koreanische Küche - scharf und gesundDie koreanische Küche - scharf und gesund
Für alle, die Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen, ist die koreanische Küche eine schmackhafte Alternative. Sie beherzigt einige Grundprinzipien, die einem an Fastfood und Geschmacksverstärker gewöhnten Gaumen zuerst merkwürdig vorkommen können, denn die Koreaner wissen die Vorzüge natürlicher Nahrung und möglichst unbehandelter Lebensmittel zu schätzen.
Thema 11139 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |