Rezept Baileys Torte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Baileys-Torte

Baileys-Torte

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27259
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18537 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schafgarbentee !
Gegen Magen und Darmstörungen, Blähungen, Akne

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Eier
150 g Zucker
1 Glas Vanillezucker
100 g Weizenmehl
1 Tl. Backpulver
150 g Haselnusskerne; gemahlen geroestet
50 g Zartbitterschokolade; gerieben
1 Glas Gelatine gemahlen, weiss
4 El. Wasser, kalt
200 ml Baileys (Whisky Likoer)
600 ml Schlagsahne
20 g Zucker
1 Glas Vanillezucker
50 ml Baileys; zum Traenken, evt. mehr
50 g Haselnuesse; gehackt, geroestet oder Krokant
Zubereitung des Kochrezept Baileys-Torte:

Rezept - Baileys-Torte
Fuer den Biskuitteig Eier mit dem Handruehrgeraet mit Ruehrbesen auf hoechster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker mit Vanillezucker mischen, in 1 Minute einstreuen, dann noch 2 Minuten schlagen. Mehl und Backpulver mischen, die Haelfte davon auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe unterruehren. Den Rest des Mehlgemischs auf die gleiche Weise unterarbeiten. Nuesse und Schokolade unterheben. Den Teig in eine Springform (Durchmesser 26 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) fuellen. Die Form sofort auf dem Rost in den Backofen schieben. Ober-/Unterhitze etwa 180GradC (vorgeheizt) Backzeit: etwa 35 Minuten Den Boden aus der Form loesen, auf einen Kuchenrost stuerzen, das Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen. Ihn dann waagerecht durchschneiden. Fuer die Fuellung Gelatine mit Wasser in einem kleinen Topf anruehren und 10 Minuten zum Quellen stehen lassen. Unter Ruehren erwaermen, bis sie geloest ist und mit dem Likoer verruehren. Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen und unter die Gelatinemischung heben. 1/3 der Creme auf den unteren Boden streichen und mit dem mittleren Boden bedecken. Diesen mit Likoer traenken, mit 1/3 der Creme bestreichen und mit dem oberen Boden bedecken. Tortenrand und -oberflaeche mit der restlichen Creme bestreichen. Den Tortenrand mit Nuessen bestreuen und die Oberflaeche damit garnieren. Anmerkung Petra: Torte laesst sich sehr gut einfrieren. Bei Verwendung von Krokant diesen erst kurz vor dem Servieren darueberstreuen, zieht sonst Feuchtigkeit und etwas weicht auf.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Risotto als ZwischenmahlzeitRisotto als Zwischenmahlzeit
Ein echtes Risotto ist eine Kunst für sich und erfordert viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Mindestens 20 Minuten lang muss der Reis bei niedriger Hitze ständig gerührt und mit Argusaugen beobachtet werden.
Thema 6608 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 13536 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Star Trek: Sterneküche aus anderen GalaxienStar Trek: Sterneküche aus anderen Galaxien
Egal, ob es sich um „Enterprise“, „The Next Generation“ oder „Deep Space Nine“ handelt - Star Trek ist Kult. Die gigantische Erfolgswelle der Science-Fiction-Story begann Ende der 1960er Jahre mit einer Fernsehserie und zog Kinofilme, TV-Serien sowie unzählige Bücher, Comics oder PC-Spiele nach sich. Die Faszination ist ungebrochen.
Thema 7666 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |