Rezept Baerlauchsuppe mit gratiniertem Brot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Baerlauchsuppe mit gratiniertem Brot

Baerlauchsuppe mit gratiniertem Brot

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29999
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6837 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zartes Fleisch !
Suppenfleisch wird schön zart, wenn Sie einen Esslöffel Essig ins Kochwasser geben. Wenn Bratenfleisch oder Wildbret etwas zäh ist, kochen sie Bouillon und Essig zu gleichen Teilen auf. Lassen Sie den Sud abkühlen und legen das Fleisch einige Stunden hinein. Bei Steaks vermischen Sie Essig und Öl und gießen es über das Fleisch. Lassen Sie es ca. zwei Stunden ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
25  Baerlauchblaetter Menge nach Belieben
1 l Fleischbruehe
1  Salbeiblatt
2  Nelken
- - Salz
- - Pfeffer
4  Weissbrotscheiben
4 El. Gruyere
4 Tl. Olivenoel
Zubereitung des Kochrezept Baerlauchsuppe mit gratiniertem Brot:

Rezept - Baerlauchsuppe mit gratiniertem Brot
Den Baerlauch fein hacken. In heisser Bruehe 2o Minuten sieden lassen, dann mit dem Schnellmixstab puerieren und wieder aufkochen lassen. Salbeiblatt und Nelken zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch 15 Minuten ziehen lassen. Weissbrotscheiben mit Olivenoel betraeufeln und mit dem frisch geriebenen Gruyere bestreuen. Auf dem Rost unter dem Grill kurz gratinieren. Brote in Suppenteller legen und mit der durchgeseihten Suppe uebergiessen. Erfasst von Petra Holzapfel Quelle: modifiziert nach: Peter Reuss "Kochen mit Wildpflanzen"

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21510 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?
Mikrowellenherde gibt es heutzutage in fast jedem Haushalt, aber auch in Restaurants und Kantinen.
Thema 14149 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Schokoladenfestival chocolART in TübingenSchokoladenfestival chocolART in Tübingen
Beim Internationalen Schokoladenfestival „chocolART“ verwandelt sich Tübingen seit dem Jahr 2005 jeden Winter aufs Neue in Deutschlands Schokoladen-Hauptstadt.
Thema 4404 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |