Rezept BAERLAUCHPASTE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept BAERLAUCHPASTE

BAERLAUCHPASTE

Kategorie - Aufbau, Halbfabrik., Gewuerz, Baerlauch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26007
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4703 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gurke !
Gurken eignen sich hervorragend zum entschlacken,ist hautgenerierend und fördert den Harntrieb.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Baerlauch
7 g Salz
100 ml Sonnenblumenoel
- - Nach Oskar Marti,Fruehling in der Kueche - Hallwag
- - Erfasst: Ulli Fetzer
Zubereitung des Kochrezept BAERLAUCHPASTE:

Rezept - BAERLAUCHPASTE
Den jungen, frischen Baerlauch waschen und trockentupfen. Die feingehackten oder durch einen Fleischwolf gedrehten Baerlauchblaetter mit Salz und Oel in einer Ruehrschuessel gut verruehren, bis sich das Salz vollstaendig aufgeloest hat. Dieses Gemisch in dunkle Glaeser abfuellen. Gut verschlossen und vor Licht und Sonne geschuetzt kuehl aufbewahren. Wer Baerlauch liebt, der kann auf dieses herrliche Gewuerz fast nicht mehr verzichten. Ueberall, wo es gilt, einen Hauch von Knoblauch beizugeben, ist die Baerlauchpaste schnell zur Han und einsatzbereit, sei es fuer Suppen oder Saucen wie auch fuer Fleisch, - Gefluegel-, Fisch-, Gemuese-, Pilz- und Teigwarengerichte. Kuehl gelagert ist diese Paste bis zu einem Jahr haltbar. Mit Baerlauchpaste gewuerzte Speisen sollten sie nur sehr sparsam wuerzen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4833 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 5495 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14415 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |