Rezept Bärchenpuffer mit Fisematenten (a la Käpt n Blaubär)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bärchenpuffer mit Fisematenten (a la Käpt n Blaubär)

Bärchenpuffer mit Fisematenten (a la Käpt n Blaubär)

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23616
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3865 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Äpfel gegen Durchfall !
Wenn Sie unter Durchfall leiden, hilft es oft, wenn man geriebene Äpfel isst.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1.5 kg Kartoffeln
3  Eier
3 El. Weizenmehl
1 klein. Zucchini,
- - gehackte Petersilie
250 g Möhren
250 ml Speiseöl
- - Möhrenstifte
- - Frühlingszwiebelwurzeln
- - Olivenscheiben
- - Tomatenviertel ohne Kerne
- - Radieschen
Zubereitung des Kochrezept Bärchenpuffer mit Fisematenten (a la Käpt n Blaubär):

Rezept - Bärchenpuffer mit Fisematenten (a la Käpt n Blaubär)
Kartoffeln schaelen, waschen, abtrocknen, fein reiben, evtl. etwas ausdruecken. Masse in drei Schuesseln verteilen. Fuer die Kartoffelpuffer die Kartoffeln mit einem Ei und einem Loeffel Mehl verruehren, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Fuer die Zucchinipuffer die Zucchini waschen, abtrocknen, fein reiben. Mit den gleichen Zutaten wie die Kartoffelpuffer vermischen und Petersilie zugeben. Fuer die Moehrenpuffer geriebene Moehren zu der Masse geben. Etwas Oel in der Pfanne erhitzen, den Teig loeffelweise nach Sorten getrennt hineingeben, flachdruecken und von beiden Seiten braun und knusprig backen. Die Puffer kann man nach dem Braten in bunte Gesichter verwandeln. Dazu schmeckt z.B. Kraeuterquark.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche HeilpflanzeDie Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze
Die Gewürznelke wird in unseren Breitengraden besonders in den Wintermonaten hoch geschätzt. Im Punsch, Glühwein oder Lebkuchen darf sie keinesfalls fehlen. Doch die einzigartige Nelke ist weit mehr als nur ein Gewürz.
Thema 4584 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20531 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Radieschen ein scharfes GemüseRadieschen ein scharfes Gemüse
Ihre fröhliche Farbe regt den Appetit an und lässt den Speichel fließen: Radieschen sehen bezaubernd aus mit ihrer leuchtend roten Hülle und ihrem saftigen, weißen Fleisch.
Thema 14101 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |