Rezept Baeckeoffe vom Hirsch mit Steckrueben

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Baeckeoffe vom Hirsch mit Steckrueben

Baeckeoffe vom Hirsch mit Steckrueben

Kategorie - Fleisch, Gemuese, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28904
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3497 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Baisers – besonders luftig !
Wollen sie besonders hohe und luftige Baisers backen, dann rühren Sie in das zimmerwarme Eiweiß etwas Backpulver mit hinein. Erst anschließend mit dem Zucker zusammen steifschlagen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Hirschgulasch (oder Gulasch vom Reh oder Wildschwein)
100 g Schmalz oder Butter
- - Salz, Pfeffer
100 g magerer, geraeucherter Speck
1 El. Butter oder Schmalz
600 g Steckruebe (dickblaettrig geschnitten)
150 g Sellerie
150 g Karotten
150 g Zwiebeln
250 g Kartoffeln (alles geputzt und geschnitten)
0.7 l Elsaesser Riesling
1 El. zerdrueckte Korianderperlen
1 El. Anissaat
10  (-15) Wacholderbeeren, zerdrueckt
1/2  Zitrone, die geriebene Schale
2  Rosmarinzweige
3  Knoblauchzehen,
1  Lorbeerblatt
Zubereitung des Kochrezept Baeckeoffe vom Hirsch mit Steckrueben:

Rezept - Baeckeoffe vom Hirsch mit Steckrueben
Das Hirschgulasch in mundgerechte Bissen schneiden und in Schmalz schoen braun braten. Dabei pfeffern, salzen und mit den Marinadezutaten zusammen ueber Nacht ziehen lassen. Den Speck in Schmalz anroesten, die Gemuesezutaten hinzufuegen und alles kurz durchschwitzen. Nun das Ragout der Marinade entnehmen und mit dem geschwitzten Gemuese abwechselnd in einen Schmortopf schichten. Die Marinade aufkochen, abschaeumen und dazu giessen. Den Topf mit dem Deckel verschliessen und ca. 2 Stunden bei 180-200 Grad im Ofen schmoren. Anrichten Die Portionen in ausgehoehlten Steckrueben - dekoriert mit Rosmarinzweigen - servieren. Als Wein empfiehlt Thomas Teigelkamp einen 1998-er Malterdinger Bienenberg, ein trockener Riesling vom Weingut Bernhard Huber im badischen Malterdingen. Ein kraeftiger Riesling, fast schon im Stile der Elsaesser. http://www.wdr.de/tv/aks/krisenkochtipp/themen/b/baeckeoffe.html :Stichwort : Wild :Stichwort : Hirsch :Stichwort : Steckruebe :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 23.11.2000 :Letzte Aenderung: 24.11.2000 :Quelle : WDR Spitzenkochtipp, :Quelle : Aktuelle Stunde 23.11.2000; :Quelle : zubereitet von Kuechenchef Thomas Teigelkamp im :Quelle : Restaurant "Josefine" in der Alten Villa Ling in :Quelle : Viersen-Suechteln

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marinaden - Mariniertes Fleisch schmeckt einfach leckerMarinaden - Mariniertes Fleisch schmeckt einfach lecker
Eine Bratwurst mit allem bitte! Ob Steak oder Wurst - was an der Würstchenbude selbstverständlich ist, muss beim heimischen Grillfest nicht sein. Doch wie wird Grillen zum Erlebnis? Natürlich ist Ketchup, Mayo und Senf vorrätig zu haben sinnvoll.
Thema 60246 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Rhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum NachtischRhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum Nachtisch
Der Rhabarber ist nicht jedermanns Sache. Zum einen verleitet er zu Rechtschreibfehlern (wohin gehört noch mal das »h«?), zum anderen verknotet er manchem die Zunge beim Versuch, den Zungenbrecher fehlerfrei auszusprechen.
Thema 13754 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Raw Food - Philosophie oder Diät?Raw Food - Philosophie oder Diät?
Raw Food hat eine wachsende Anhängerschaft, die nur „lebendiges Essen“ zu sich nimmt. Die Raw Foodies versprechen sich davon mehr Energie und Gesundheit. Kann Raw Food das wirklich leisten?
Thema 11542 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |