Rezept AYRAN (JOGHURTGETRÄNK)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept AYRAN (JOGHURTGETRÄNK)

AYRAN (JOGHURTGETRÄNK)

Kategorie - Getränke, Kalt, Joghurt Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28647
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3469 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Christbäume haltbar gemacht !
Den Stamm schräg abschneiden und zwei Tage vor dem Fest in eine Mischung aus 2 Teilen Glyzerin und 1 Teil Wasser stellen. Der Baum wird dann nicht so schnell abnadeln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Vollmilchjoghurt
200 g Saure Sahne
500 ml Wasser
- - Salz
- - Zitronensaft
- - Werner Schiek Gepostet in Kochen.Ger
Zubereitung des Kochrezept AYRAN (JOGHURTGETRÄNK):

Rezept - AYRAN (JOGHURTGETRÄNK)
Alle Zutaten sollen gut gekühlt sein! Ayran wirkt sehr erfrischend an heißen Tagen. Ein wahres Lebenselixier! Joghurt, Saure Sahne, etwas Salz nach Geschmack und ein paar Tropfen Zitronensaft zum Säuern des Ayran in eine Schüssel geben und möglichst mit einem Mixer unter Zugabe des Wassers schaumig rühren (schlagen mit Schneebesen geht auch). Das Wasser bis zur Maximalmenge zugeben (aber besser etwas weniger), je nach gewünschter Konsistenz des Ayran, zwischendurch abschmecken und je nach Geschmack mehr Salz, Zitrone oder Wasser zugeben. Nachdem der Ayran schön schaumig ist, in Gläser verteilen und darauf achten, dass alle etwas vom Schaum abbekommen. Einige Bemerkungen von Werner Schiek: Ich habe gestern meine Frau (sie ist Türkin) gefragt, warum sie den Ayran immer mit Saurer Sahne und Zitronensaft macht (im Orignalrezept nimmt man nur türkischen Joghurt, Salz und Wasser). Sie erklärte mir, dass hier in Deutschland der Joghurt milder sei wie in der Türkei. Auch in den Türkischen Läden sei er nicht so wie in der Türkei. Dort wird er selbst gemacht und zwar mit allem was die Milch hergibt. Dadurch wird er säuerlicher. Aus diesem Grunde hat sie hier in Deutschland das Rezept etwas angepasst, um die säuerliche Nuance zu bekommen. So soll der Ayran dem mit Türkischen Zutaten am nächsten schmecken. Jeder könne so aber noch je nach Geschmack mehr oder weniger Salz oder Zitronensaft dazugeben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schnittlauch ein würziges Kraut für Salate und GerichteSchnittlauch ein würziges Kraut für Salate und Gerichte
Ein Hauch von Knoblauch im Geschmack, eine deutliche Zwiebelnote im Geruch – und doch ist er so herrlich leicht und bekömmlich: der Schnittlauch.
Thema 5715 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Nuss-Nougat-Creme mehr als ein BrotaufstrichNuss-Nougat-Creme mehr als ein Brotaufstrich
Es gibt kulinarische Kalorienfallen, auf die man niemals verzichten möchte, weil sie der Seele einfach gut tun. Zu diesen kleinen Sünden gehört auch die Nuss-Nougat-Creme.
Thema 6777 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 7592 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |