Rezept Avocadoquark mit Wildkraeutern

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Avocadoquark mit Wildkraeutern

Avocadoquark mit Wildkraeutern

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18342
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6556 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiges Gulasch !
Schneiden Sie die Fleischstücke für das Gulasch nicht zu klein. Das Fleisch verliert zu viel Saft und wird trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 klein. Avocados
300 g Quark
2 Tl. Abgeriebene Zitronenschale
3 El. Zitronensaft
1 El. Scharfer Senf
2 El. Milch
2 El. Feine Zwiebelwuerfel
2  Handvoll Wildkraeuter
- - (Sauerampfer, Loewenzahn, Wiesenkerbel)
- - Etwas Petersilie
- - Meersalz
Zubereitung des Kochrezept Avocadoquark mit Wildkraeutern:

Rezept - Avocadoquark mit Wildkraeutern
Die Avocados in eine Schuessel geben. Den Quark, Zitronenschale und -saft hinzufuegen. Alles mit dem Ruehrbesen des Handruehrgeraetes cremig ruehren. Falls die Masse zu dick sein sollte noch etwas Milch drunterschlagen. Die Zwiebelwuerfel dazugeben. Die Kraeuter fein hacken und unter die Creme ruehren. Mit Salz abschmecken. Schmeckt gut zu Pellkartoffeln oder Vollkornbrot. * Quelle: Kraut und Rueben 03/93 -erfasst von Diana Drossel 2:2452/117.33 Stichworte: Aufbau, Aufstrich, Quark, Avocado, Maerz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Martinsgans im Elsass - Ein Blick in den KochtopfMartinsgans im Elsass - Ein Blick in den Kochtopf
Das Elsass, die Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich ist ein Ort auch kulinarischer kultureller Begegnungen.
Thema 6397 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9549 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Blätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der BlätterteigBlätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der Blätterteig
Ein Blätterteig kennt nur zwei Tempi: ganz schnell oder ganz langsam. Tiefgekühlt sind die rasch aufzutauenden Platten ein Garant für die Kuchenversorgung von spontan eintrudelnden Gästen.
Thema 31201 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |