Rezept Auflaeufe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auflaeufe

Auflaeufe

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8597
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16808 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schnelle Schokoglasur !
Die Schokoladenglasur wird schneller trocken, wenn Sie einen Esslöffel Kokosfett mit darunter mischen. Vorher schmelzen und darunter rühren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Auflaeufe:

Rezept - Auflaeufe
Sie gehoeren wie die Eintoepfe zu den relativ problemlosen Speisen, was ihre Zubereitung angeht. Denn man schichtet die Zutaten fuer Auflaeufe einfach in eine feuerfeste Form aus Keramik oder Glas, schiebt sie in den vorgeheizten Backofen, und dort garen sie sozusagen von selbst. Es gibt kaum ein Lebensmittel, das man nicht fuer Auflaeufe verwenden koennte. Hier ein Ausschnitt aus der grossen Palette: Fleisch, Fisch, Gemuese und Naehrmittel wie Griess, Graupen, Reis, Nudeln und Obst. Pikante Auflaeufe: Die Zutaten werden je nach Rezept und Phantasie abwechselnd in die Form geschichtet, schichtweise gewuerzt und haeufig mit Sossen uebergossen. Das koennen vorgekochte Sossen wie Bechamel- oder Kaesesosse, aber auch fertiggekaufte Sossen sein. Zum Beispiel Jaeger- oder Tomatensosse. Die Sossen bewirken, dass die Auflaeufe besonders saftig werden. Weil jeder Auflauf durch eine knusprige Oberflaeche besonders schmackhaft wird, ueberstreut man ihn - ob mit oder ohne Sosse begossen - mit Semmelbroeseln und belegt ihn mit Butterfloeckchen. Die Semmelbroesel kann man mit geriebenem Kaese (jeder Hartkaese eignet sich) mischen oder anstelle der Semmelbroesel nur Kaese mit Butterfloeckchen verwenden. Salate sind die ideale Beilage zu pikanten Auflaeufen und eine vorzuegliche geschmackliche und gesunde Ergaenzung. Suesse Auflaeufe: Man bereitet sie im Prinzip genauso wie pikante zu. Manchmal aus einem suessen Teig mit vielen Eiern und steifgeschlagenem Eiweiss (in diesem Fall spricht man von Soufflees.) Oftmals mit Obst, das man abwechselnd mit zartem Eierteig oder mit Quarkmischungen, auch mit Flammeri, in die Form schichtet. Suesse Auflaeufe werden oft mit Semmelbroeseln, manchmal auch mit Zwiebackbroeseln bestreut. Und immer schmecken sie besser, wenn man Butterfloeckchen auf der Oberflaeche verteilt. Man kann sie auch mit Eiermilch begiessen. Ganz feine Auflaeufe bekommen noch eine Haube aus mit Zucker steifgeschlagenem Eiweiss. Zu allen kann man suesse Sossen reichen. Zum Beispiel Vanille-, Schokolade- oder Weinschaumsosse. Wichtig: Auflaeufe, ob pikant oder suess, muessen saftig sein, sonst schmecken sie nicht. Durchschnittsbedarf: Eine Faustregel gibt es bei Auflaeufen nicht. Man richtet sich immer nach dem jeweiligen Rezept. Einfrieren: Auflaeufe eignen sich auch dazu (Ausnahme: Wenn sie mit Flammeri zubereitet sind). Sie werden in Gefrierfolie verpackt ins Gefriergeraet gegeben. Lagerzeit: nicht mehr als zwei Monate. Auflaeufe beim Backen nicht zu stark braeunen lassen, weil man sie wieder aufbacken muss. Sie kommen gefroren und noch mal mit Butterfloeckchen belegt in den Ofen und werden im Elektroherd bei 200 Grad (Gas Stufe 3 oder 1/2 grosse Flamme) aufgetaut und ueberbacken. Das dauert knapp 60 Minuten. ** From: powerplay@joker.zer.sub.org Date: Tue, 10 May 1994 19:00:00 +0000 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Auflaeufe, Informationen, Grundlagen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saisonbeginn für schmackhafte BlütenSaisonbeginn für schmackhafte Blüten
Wenn ein lindes Frühlingslüftchen lieblich-süß um die Nase schmeichelt, sind die tiefvioletten Blüten des Wohlriechenden Veilchens (Viola odorata) nicht fern.
Thema 6873 mal gelesen | 23.02.2007 | weiter lesen
Buttermilch ist erfrischend und gesundButtermilch ist erfrischend und gesund
Buttermilch ist nicht nur ein nahrhaftes, sondern auch ein geschichtsträchtiges Getränk. Denn das erfrischende Getränk war schon vor mehreren Tausend Jahren beliebt, beispielsweise bei den alten Babyloniern.
Thema 37907 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7264 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |