Rezept Aufgeplustertes Fladenbrot Aisch Baladi

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aufgeplustertes Fladenbrot - Aisch Baladi

Aufgeplustertes Fladenbrot - Aisch Baladi

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25985
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18147 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Putenröllchen !
Diese Röllchen heißen in Italien Involtini, die elegante Version zur deutschen Rinderroulade. Sie werden in Italien meist aus sehr dünnen Kalbsschnitzeln zubereitet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 14 Portionen / Stück
400 g Weizenmehl Type 1050
600 g Weizenmehl Type 405
700 ml Wasser
3 Tl. Salz
2  Hefewuerfel, frisch a 42 g
1 El. Schwarzer Kuemmel "als Coerekotu" in tuerk. Geschaeften
- - Mehl; fuer d. Arbeitsflaeche
150 g Weizenkleie; oder Backpapier
Zubereitung des Kochrezept Aufgeplustertes Fladenbrot - Aisch Baladi:

Rezept - Aufgeplustertes Fladenbrot - Aisch Baladi
Mehl in eine Schuessel sieben, mit Salz vermengen. Hefe zerbroeckeln, ueber das Mehl streuen. Das lauwarme Waser dazugeben. Alles mit den Knethaken des Handruehres zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 40 Minuten gehen lassen, bis er um gut das Doppelte aufgegangen ist. Schwarzen Kuemmel im Blitzhacker oder im Moerser fein zermahlen. Den schwarzen Kuemmel zum Teig geben und alles mit den Haenden etwa 10 Minuten kraeftig kneten, bis sich der Teig vom Schuesselrand loest und schoen elastisch ist. Zugedeckt weitere 30-40 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen, bis der Teig wieder gut um das Doppelte aufgegangen ist. Den Teig nochmals kraeftig 1-2 Minuten kneten und in 14 Portionen teilen. Jedes Teigstueck einzeln auf einer bemehlten Arbeitsflaeche zu einer Kugel formen, dann zu einem Fladen von etwa 14 cm Durchmesser ausrollen. Den Backofen auf 250GradC vorheizen. Backblech mit reichlich Weizenkleie bestreuen oder mit Backpapier auslegen und die erste Portion Fladen darauflegen. Mit einem Tuch zudecken und nochmals etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Dann die Fladen im Ofen (Mitte) in 10-15 Minuten backen, bis ihre Oberflaeche goldgelb ist und sich in ihnen die typischen Luftblasen gebildet haben. Mit den restlichen Broten genauso verfahren. Tip! Das Brot eignet sich wegen der Luftblase im Inneren sehr gut zum Fuellen, z.B. mit Felafel

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 9065 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Happy Aging - mit gesunder Ernährung glücklich alternHappy Aging - mit gesunder Ernährung glücklich altern
Immer mehr Menschen möchten auch im Alter gut aussehen und sich natürlich wohl fühlen. Schließlich gilt es, den wohlverdienten Ruhestand aktiv zu erleben und zu genießen. „Happy Aging“ statt „Anti Aging“ lautet die Devise.
Thema 6488 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen
Wirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit BalaststoffenWirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit Balaststoffen
Mit seinen zarten, gewellten Blättern ist der Wirsing die hübscheste Erscheinung unter den Kohlköpfen. Selbst Menschen, die ansonsten nicht viel für Kohlgerichte übrig haben, überzeugt er mit seinem feinen, milden Aroma und seiner guten Verträglichkeit.
Thema 7104 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |