Rezept Auberginenpaste mit Oliven (Zeytinli patlican ezmesi)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auberginenpaste mit Oliven (Zeytinli patlican ezmesi)

Auberginenpaste mit Oliven (Zeytinli patlican ezmesi)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15045
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16298 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Majorantee !
Gegen Gedächnisschwäche und Aterienverkalkung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  mittl. Auberginen
2 El. Salz
1  Zirone; Saft
120 ml Olivenoel
2  Knoblauchzehen
1  Zwiebel
1  Paprikaschote, rot
100 g Oliven, schwarz
60 ml Wasser
60 ml Zitronensaft
2 El. Tomatenmark
250 g Joghurt
- - Salz
- - Pfeffer
1  Prise Cayennenpfeffer
1  Petersilie
1  Prise Zucker
Zubereitung des Kochrezept Auberginenpaste mit Oliven (Zeytinli patlican ezmesi):

Rezept - Auberginenpaste mit Oliven (Zeytinli patlican ezmesi)
Die Auberginen putzen, unter fliessendem kalten Wasser abspuelen, gut abtropfen lassen und halbieren. Die Auberginenhaelften mit Salz bestreuen und im Kuehlschrank mind. 10 Minuten ziehen lassen. Anschliessend erneut unter fliessendem kaltem Wasser abspuelen und gut trockentupfen. Die Auberginen mit Zitronensaft betraeufeln. Das Olivenoel in einem Topf erhitzen. Die feingehackten Knoblauchzehen dazugeben und kurz anduensten. Die Auberginen ins Knoblauchfett geben und braten. Die Zwiebel abziehen, die Paprikaschote putzen, waschen, beide Zutaten in Wuerfel schneiden, mit den entkernten Oliven zu den Auberginen geben und kurz mitduensten. Das Gemuese im geschlossenen Topf so lange duensten, bis sich die Auberginenschale loesen laesst. Anschliessend die Aubergine enthaeuten, kleinschneiden und zum Gemuese geben. Das Wasser und den Zitronensaft angiessen und das Tomatenmark unterruehren. Einmal aufkochen lassen und puerieren. Das Gemuese erkalten lassen und dann den Joghurt unterziehen. Die Paste mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer kraeftig wuerzen. Die verlesene, gewaschene Petersilie untermischen und nochmals mit Zitronensaft aromatisieren. Die Auberginenpaste anrichten und mit frischem Weissbrot servieren. * Quelle: Dr. Oetker: Tuerkische Kueche Erfasst:Susanne Moenke ** Gepostet von Susanne Moenkemeier Date: Thu, 06 Apr 1995 Stichworte: Vorspeisen, Vegetarisch, Tuerkei, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ostereier und was man dazu wissen sollteOstereier und was man dazu wissen sollte
Bald ist wieder Ostern und bunt gefärbte Ostereier gehören traditionell zu dieser Festlichkeit. Überall gibt es sie zu kaufen oder sie werden zu Hause eingefärbt. Was man über Ostereier wissen sollte.
Thema 5775 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Weihnachtsmarkt Guide - kulinarische Leckereien ohne Reue schlemmenWeihnachtsmarkt Guide - kulinarische Leckereien ohne Reue schlemmen
Ihre Duftglocke betört unnachahmlich adventlich und löst binnen Sekunden Appetit, wenn nicht sogar bohrenden Hunger aus: Weihnachtsmärkte sind ein kulinarisches Schlaraffenland und gespickt mit bösen Kalorienfallen.
Thema 9926 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!
Sie dachten, Pampelmuse (Citrus maxima) ist nur eine andere Bezeichnung für Grapefruit? Falsch gedacht. Die Pampelmuse ist eine eigene Art und birgt damit auch ihre ganz eigenen Vorzüge.
Thema 23087 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |