Rezept Auberginenkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auberginenkuchen

Auberginenkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15922
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7053 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geflügelbrühe !
Für eine selbstgekochte Geflügelbrühe die abgetrennte Hähnchenhaut und 1/2 kleines, gewürfeltes Bund Suppengrün in einen Topf mit 1 Liter Wasser geben und offen etwas 30 Minuten garen. Brühe durch ein Sieb gießen und damit den Reis aufgießen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Auberginenscheiben fein geschnitten
200 g Zwiebel; in feine Ringe
1 El. Sultaninen
1 Tl. Mandeln; geschaelt, gerieben
2  Prise Zimt
- - Weisser Pfeffer
- - Salz
1 Tl. Zitronensaft
1 Tl. Maisstaerke
2  Eier
1 El. Sesamsamen
- - Olivenoel
Zubereitung des Kochrezept Auberginenkuchen:

Rezept - Auberginenkuchen
Die Auberginenscheiben gut salzen und mindestens eine Stunde ausweinen lassen. Gut abspuelen, abtrocken und zusammen mit den Zwiebelringen und viel Olivenoel in eine Bratpfanne geben. Gut durchdaempfen (eigentlich fast braten), bis die Auberginenscheiben zerfallen und durch und durch weich sind - eigentlich ein Gemuesemus. Pfeffern (mit Salz aufpassen, die Auberginen behalten eigentlich genuegend Salz vom Ausweinen"), Rosinen, Zimt und Zitronensaft beifuegen und in eine Schuessel geben. Die Eier verklopfen, Maisstaerke und Mandeln darunterruehren und mit dem Gemuese gut vermischen. Eine flache, moeglichst rechteckige Gratinform mit wenig Oel auspinseln und die Mischung flach in diese Form streichen. Der Fladen sollte nicht hoeher als 3 cm sein. Den Backofen auf 220 GradC vorheizen, den Fladen mit Sesamkoerner und Pfeffer bestreuen und den Fladen bei 200 GradC mindestens 30 Minuten goldbraun backen. Der Fladen kann lauwarm oder kalt, ganz in der Form oder in kleine Viereckli aufgeschnitten zum Aperitif serviert werden. * Quelle: Nach: Tele ??/?? ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sat, 17 Jun 1995 Stichworte: Backen, Pikant, Aubergine, Zwiebel, Vegetarisch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Start in die Grillsaison - mit Kugelgrill & Co.Start in die Grillsaison - mit Kugelgrill & Co.
Sobald die Tage länger werden und die Sonne ihre Strahlen wieder einsetzt, kommt die heiß ersehnte Zeit für das Grillen. Seit Menschengedenken, beziehungsweise seit Verwendung des Feuers hat sich über die Jahrtausende eine richtige Grillkultur entwickelt.
Thema 8160 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Vitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige BalanceVitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige Balance
Vitamin D wird umgangssprachlich auch gerne als das „Sonnenvitamin“ bezeichnet – denn ohne die Einstrahlung der Sonne ist der menschliche Körper nicht in der Lage, Vitamin D herzustellen.
Thema 10556 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis PrädikatsweinWein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein
Weinetiketten sind bunt, fantasievoll und verwirrend – und nicht selten wandert eine sympathisch erscheinende Flasche zurück ins Regal, weil die Unsicherheit über den Inhalt doch zu groß ist.
Thema 5820 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |