Rezept Auberginen Quark

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auberginen Quark

Auberginen Quark

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19458
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8028 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kristallisierter Honig !
Erwärmen Sie den Honig ganz vorsichtig im Wasserbad bis höchstens 40 Grad. Um die Temperatur zu prüfen, nehmen Sie am besten ein Badethermometer. Die Kristalle werden wieder aufgelöst. Rühren Sie öfter um und achten darauf, dass die Temperatur stimmt, da sonst wertvolle Bestandteile des Honigs verloren gehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3  Auberginen
1  Kl. Zucchini
5  lange, gruene, frische Peperoni
250 g fetter Quark
- - tuerkischer Joghurt
- - Creme fraiche
1 Bd. Petersilie
1 Bd. Schnittlauch
1 Bd. Dill 4 Zehen Knoblauch, am besten frischer,
- - (Menge nach Geschmack bzw. Groesse)
- - ein leckeres Olivenoel
- - Balsamicoessig
Zubereitung des Kochrezept Auberginen Quark:

Rezept - Auberginen Quark
Das Gemuese in nicht zu kleine Stuecke (am besten laenglich) schneiden und in reichlich Olivenoel gar braten. Abtropfen lassen, in Schuessel geben und abkuehlen lassen. Je ca. 150 g Joghurt, Quark und Creme fraiche dazugeben, des weiteren 2 Essloeffel gehackte Kraeuter und die gepressten Knoblauchzehen. Mit Oel, Essig, Pfeffer und Salz abschmecken. Danach 2 Stunden ziehen lassen und mit tuerkischem Brot zum tunken servieren. Vielleicht hat der ein oder andere von euch das Gericht schon einmal beim Tuerken gegessen, ich habe das Rezept nie herausbekommen, und dann einfach per Zunge mich so nach und nach an den rechten Geschmack herangetastet und dann verfeinert. Ein paar geroestete Nuesse oder Sonnenblumenkerne koennten auch noch gut hereinlassen. ** Gepostet von: Maurus Blank Stichworte: Tuerkei, Vorspeise, Salat, Brotaufstrich

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maniok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus SüdamerikaManiok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus Südamerika
Die Maniok-Wurzel stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Raum, ist aber mittlerweile überall in den Tropen und Subtropen zu finden.
Thema 15377 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Wein richtig auswählen, welcher Wein darf es sein?Wein richtig auswählen, welcher Wein darf es sein?
Die Weinkarte bringt manchen Neuling in Verlegenheit – welches Tröpfchen soll er wählen, und wird er überhaupt schmecken? Was für Kenner ein Kinderspiel ist, kann unerfahrene Weinstubenbesucher in nachtschwarze Verzweiflung stürzen.
Thema 8301 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 8138 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |