Rezept Auberginen Lamm Curry

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auberginen-Lamm-Curry

Auberginen-Lamm-Curry

Kategorie - Fleisch, Lamm, Aubergine Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27382
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4480 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitrone !
Gegen Rheuma und Gicht, Krampfadern, Venenentzündungen, und Hömorrhoiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 mittl. Auberginen
1 Tl. Salz
500 g Entbeinter Lammgigot
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Kokosfett; oder Bratbutter
2  Stengel Zitronengras
400 g Kokosmilch; aus der Dose
2 dl Kalbsfond; oder leichte Fleischbouillon
2 El. Erdnussbutter
1 El. Garam masala
0.5 El. Kurkuma
1 Prise Zimtpulver
1 Tl. Kardamom
1  Limone; Saft
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 27/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Auberginen-Lamm-Curry:

Rezept - Auberginen-Lamm-Curry
Die Auberginen waschen und ungeschaelt in Wuerfel schneiden. Mit Salz bestreuen und waehrend 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Inzwischen das Lammfleisch in 2 cm grosse Wuerfel schneiden, dabei wenn noetig Fett entfernen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Das Fleisch in einem Braeter im heissen Kokosfett oder in der Bratbutter kraeftig anbraten. Das Zitronengras mit dem Messerruecken quetschen und halbieren. Mit der Kokosmilch, dem Kalbsfond oder der Bouillon, der Erdnussbutter, Garam masala, Kurkuma, Zimt und Kardamom zum Fleisch in den Braeter geben. Alles aufkochen, dann zugedeckt auf kleinem Feuer 40 bis 45 Minuten schmoren lassen. Die Auberginenwuerfel mit Kuechenpapier trocken tupfen. Zum Lamm-Curry geben und alles weitere 20 bis 30 Minuten kochen lassen, bis das Fleisch weich ist. Mit Limonensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. :Fingerprint: 21488689,101318697,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Esskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den WinterEsskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den Winter
Von September bis November ist Erntezeit für die igeligen Früchtchen: die rotbraunen, zwiebelförmigen Kastanien im Stachelkleid platzen aus ihren Hüllen. Genau die richtige Zeit für ein gesundes Knabbervergnügen.
Thema 39348 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Silizium, für einen guten Soffwechsel und jüngere HautSilizium, für einen guten Soffwechsel und jüngere Haut
Manche Menschen jagen ihm ein Leben lang hinterher: Dem Traum von der ewigen Jugend.
Thema 47474 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche HeilpflanzeDie Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze
Die Gewürznelke wird in unseren Breitengraden besonders in den Wintermonaten hoch geschätzt. Im Punsch, Glühwein oder Lebkuchen darf sie keinesfalls fehlen. Doch die einzigartige Nelke ist weit mehr als nur ein Gewürz.
Thema 4398 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |