Rezept Auberginen Lamm Curry

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auberginen-Lamm-Curry

Auberginen-Lamm-Curry

Kategorie - Fleisch, Lamm, Aubergine Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27382
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4539 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Vanillin !
Naturidentischer Aromastoff (Vanillin-Zucker), im Gegensatz zu echter Vanille.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 mittl. Auberginen
1 Tl. Salz
500 g Entbeinter Lammgigot
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Kokosfett; oder Bratbutter
2  Stengel Zitronengras
400 g Kokosmilch; aus der Dose
2 dl Kalbsfond; oder leichte Fleischbouillon
2 El. Erdnussbutter
1 El. Garam masala
0.5 El. Kurkuma
1 Prise Zimtpulver
1 Tl. Kardamom
1  Limone; Saft
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 27/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Auberginen-Lamm-Curry:

Rezept - Auberginen-Lamm-Curry
Die Auberginen waschen und ungeschaelt in Wuerfel schneiden. Mit Salz bestreuen und waehrend 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Inzwischen das Lammfleisch in 2 cm grosse Wuerfel schneiden, dabei wenn noetig Fett entfernen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Das Fleisch in einem Braeter im heissen Kokosfett oder in der Bratbutter kraeftig anbraten. Das Zitronengras mit dem Messerruecken quetschen und halbieren. Mit der Kokosmilch, dem Kalbsfond oder der Bouillon, der Erdnussbutter, Garam masala, Kurkuma, Zimt und Kardamom zum Fleisch in den Braeter geben. Alles aufkochen, dann zugedeckt auf kleinem Feuer 40 bis 45 Minuten schmoren lassen. Die Auberginenwuerfel mit Kuechenpapier trocken tupfen. Zum Lamm-Curry geben und alles weitere 20 bis 30 Minuten kochen lassen, bis das Fleisch weich ist. Mit Limonensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. :Fingerprint: 21488689,101318697,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marinaden - Mariniertes Fleisch schmeckt einfach leckerMarinaden - Mariniertes Fleisch schmeckt einfach lecker
Eine Bratwurst mit allem bitte! Ob Steak oder Wurst - was an der Würstchenbude selbstverständlich ist, muss beim heimischen Grillfest nicht sein. Doch wie wird Grillen zum Erlebnis? Natürlich ist Ketchup, Mayo und Senf vorrätig zu haben sinnvoll.
Thema 60483 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 7895 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Wiener Cafés - Kaffeehauskultur mit alter TraditionWiener Cafés - Kaffeehauskultur mit alter Tradition
Stellen Sie sich folgende Szene in einem Wiener Kaffeehaus vor: Kleine Tischchen mit runder Marmorplatte und weißen Spitzendecken darauf, darum herum stehen zwei bis vier Thonet-Stühle, den Gast umfängt eine entspannte Atmosphäre.
Thema 5695 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |