Rezept Auberginen Cocktail

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Auberginen-Cocktail

Auberginen-Cocktail

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17047
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10138 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geruchsfresser !
Hände verlieren den Fischgeruch, wenn man sie mit Essig oder Salz abreibt. Fischgeruch beim Kochen wird durch Essig im Sud gemildert. Etwas Sesamöl tut es auch. Um die Bratpfanne von Fischgeruch zu befreien, streue man reichlich Salz in die Pfanne, gieße heißes Wasser darüber und lasse die Pfanne einige Zeit stehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 klein. Aubergine (etwa 200 g)
50 g entsteinte gruene Oliven
1  reife kleine Fleischtomate (100 g)
1 El. Zitronensaft
- - Pfeffer
1  Knoblauchzehe
1 Bd. Basilikum
1 Tl. Olivenoel extra virgine
Zubereitung des Kochrezept Auberginen-Cocktail:

Rezept - Auberginen-Cocktail
Es muss nicht immer Wurst sein: Dieser Aufstrich aus Gemuese ist kalorien- und salzarm. Er versorgt Sie gleichzeitig mit viel Vitaminen und Ballaststoffen. Das Kaltpressoel enthaelt wertvolle Fettsaeuren. Die Aubergine waschen, im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas Stufe 4) etwa 25 bis 30 Minuten braten, bis die Haut leicht blasig wird. Die Aubergine kurz mit kaltem Wasser abschrecken, die Haut abziehen, den Stielansatz entfernen und die Aubergine fein hacken. Die Oliven mit dem Puerierstab fein zermusen. Die Tomate mit kochendem Wasser ueberbruehen, kurz ziehen lassen, pellen, in feine Wuerfel schneiden. Alles vermischen und mit Zitronensaft und Pfeffer wuerzen. Knoblauchzehe schaelen und hacken. Basilikum in Streifen schneiden, samt Oel mit der Masse vermischen. (Ca. 170 kcal bzw. 700 kJ) Schmeckt gut zu Baguette oder als Dip fuer frische Rohkost. Auch zu Kurz-gebratenem ist die Auberginenpaste eine wuerzige Beilage. * Quelle: Eltern-Zeitschrift 8/87, gepostet von Eva-Dorothea Bilgic Stichworte: Schwangere, Stillende, Aubergine

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Besondere am BioweinDas Besondere am Biowein
In Deutschland betreiben rund 350 Betriebe auf insgesamt 2000 Hektar ökologischen Weinbau, das entspricht zwei Prozent der deutschen Rebfläche. Tendenz leicht steigend.
Thema 5671 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 5036 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 7443 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |